bvseTV berichtet: Deutsche Rohstahlproduktion geht langfristig zurück

13.01.2011 - 12:23 | 327916


Artikel von bvse-Fachverband Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling

Laut Expertenmeinung wird die deutsche Rohstahlproduktion langfristig abnehmen. bvse TV berichtet, wie die mittelständische Schrottwirtschaft darauf reagieren kann.

Laut Expertenmeinung wird die deutsche Rohstahlproduktion langfristig abnehmen. Da ist Umdenken erforderlich.

Zwar ist Schrott für die deutschen Elektrostahlwerke immer noch der wichtigste Rohstoff. Doch der Export wird eine immer größere Rolle spielen. Ob dieser eine echte Alternative für mittelständische Unternehmen ist?

Mit dieser Frage beschäftigte sich das bvse-Schrottforum Ende letzten Jahres in Berlin. Dr. Detlef Alsleben, Geschäftsführer der zur Salzgitter-Gruppe gehörenden Deutschen Erz- und Metall-Union (DEUMU), Dr. Veysel Yayan, Generalsekretär der Türkischen Eisen- und Stahlherstellervereinigung und Klaus Hennemann, bvse-Fachverband Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling nehmen im neuesten Beitrag von bvseTV Stellung.

Sie finden den Beitrag auf www.bvse.de oder auf Youtube, wenn Sie diesem Link folgen:

http://www.youtube.com/watch?v=svrz7exCXGQ

Gerne können Sie diesen webTV-Bericht auf Ihrer Internetseite einbinden.




Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Der Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. (bvse) ist der Branchendachverband der mittelständischen Recycling- und Entsorgungswirtschaft in Deutschland. Seine rund 660 Mitgliedsfirmen haben insgesamt rund 50.000 Beschäftigten und generieren einem Gesamtumsatz von über 10 Milliarden EURO. Der bvse-Fachverband Schrott, E-Schrott und Altautoverwertung verantwortet und organisiert die fachliche und politische Arbeit und vertritt die Interessen der Mitgliedsunternehmen in diesem Bereich.



Weitere Infos zum Artikel:
http://www.schrott-info.de

Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.v.
Jörg Lacher
Leiter Politik und
Kommunikation

Telefon 0228/98849-27
Fax 0228/98849-99
Mobil 0177/8884927
lacher(at)bvse.de
www.bvse.de


Anmerkungen:

327916

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: bvse-Fachverband Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling

Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Keywords (optional):
stahlindustrie, rohstahlproduktion, bvse, recycling, schrott, sekundaerrohstoffe,

Dieser Artikel wurde bisher 4836 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von bvse-Fachverband Schrott, E-Schrott und Kfz-Recycling RSS Feed

iDTRONICs neue Heavy Duty Tags | Valide Identifikation von Gütern in explosionsgefährdeten Bereichen
Brillen werden zukünftig von der Kasse bezahlt
Workshops zur Umsetzung der EU-Kennzeichnungsrichtlinie
Führender Sprengstoffhersteller entscheidet sich für europäischen Marktführer auf dem Gebiet der Rückverfolgung ziviler Sprengstoffe TTE-Europe GmbH
F-500 für schnellen Löscherfolg





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de