Ceramicx Infrarotstrahler sind gefragt seit der Chinaplas 2010

10.06.2010 - 13:17 | 208640


Artikel von Ceramicx Ireland Ltd.

Der internationale Infrarotheizungs-Spezialist und Hersteller Ceramicx arbeitet auf Hochdruck aufgrund der steigenden Nachfrage, die seit der Messe Chinaplas 2010 in Shanghai vom 19. bis 21. April, entstanden ist.

Der Gründer und Geschäftsführer von Ceramicx Frank Wilson - auf dem Bild gemeinsam mit Xu Shan von Ceramicxs chinesischer Niederlassung abgebildet - wich der Reisekrise aufgrund der Vulkanasche aus und verbrachte drei profitable Tage auf Chinas jährlicher Plastik-Messe im April.

Wilson sagt, dass "Ceramicx und seine Produkte äußerst gut in China angenommen wurden und hierbei vor allem auf der Chinaplas 2010. Wir haben unsere excellenten keramischen Infrarotstrahler und Quarzstrahler zum richtigen Preis vermarktet. Zusätzlich ist unsere irische Herkunft und Geschichte ein sehr guter Zugang zum chinesichen Markt. Es existieren aufgrund unserer, im Vergleich zur Konkurrenz, kurzen Geschichte weniger Vorurteile und Mutmaßungen, was uns unsere Arbeit erleichterte."

Wilson zeigt auf, dass die chinesische Produktionsindustrie ein reiner Maßstab zur Beobachtung aus erster Hand ist. "Alleine in Shanghai gibt es neuen verschiedene Produzenten von Thermoform-Maschinen. In der angrenzenden wirtschaftlichen Region von Shanghai befinden sich weitere neuen Maschinenerzeuger. Das Volumen der Produktion und die Nachfrage in China ist nicht mit dem Rest der Welt vergleichbar."

Ceramicx exportiert seine Infrarotstrahler und Infrarot-Heizsysteme in die ganze Welt. Ceramicxs Infrarot-Heizsysteme bilden den Kern von Plastik-Thermoform-Maschinen weltweit. Im Plastik-Sektor erwirtschaftet Ceramicx 60% seines gesamten Umsatzes.

Der fernöstliche Markt gewinnt zunehmend an internationalen Marktanteilen. "Es gibt keinen Zweifel darüber, dass China für uns ein unglaubliches Marktpotential darstellt", sagt Wilson, "und wie ich in Shanghai festgestellt habe, wächst die Leistung der chinesischen Plastikindustrie von Jahr zu Jahr. Chinesische Thermoformer und Thermoform-Maschinen-Produzenten zeigen ein beträchtliches Interesse an Komponenten, die ihnen verbesserte Qualität und Beständigkeit bieten. Diese Nachfrage tifft sich perfekt mit Ceramicx hervorragender Leistung der Produkte und seinem Volumsvermögen."



Wilson sagt, dass er alle 80 Ceramicx Infrarotprodukt-Exemplare persönlich zu den potentiellen Kunden brachte und ihnen deren Funktionen näher erläuterte. Zusätzlich nahm sich Wilson Zeit, um sich Fragen und Diskussionen zu stellen, damit das Vertriebsnetz in China weiter gefestigt wird.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Mit den Keramik- und Quarzstrahlern, die eine Betriebstemperatur von 150° C bis 730° C ermöglichen und den Wolfram-Heizwendeln, die in der Lage sind, Temperaturen von über 2400° C zu erreichen, produziert Ceramicx Ireland Ltd. das komplette Sortiment an Infrarot-Wärmestrahlern. Ceramicx Ireland Ltd. hat sich als Ziel gesetzt, technische Lösungen für die Erwärmung durch eine effiziente und effektive Anwendung von Infrarot-Technologie zu bieten. Ceramicx Ireland Ltd. ist stolz darauf, seinen Kunden einen hervorragenden Service sowie ein erstklassiges Qualitätsprodukt zu einem konkurrenzfähigen Preis zu bieten und legt großen Wert auf Flexibilität und Innovation.

Diese Grundeinstellung erlaubt es Ceramicx Ireland, Heizelemente (oder Heizsysteme) maßzuschneidern und zu produzieren, die die spezifischen Anforderungen unserer Kunden erfüllen. In Ceramicx Ireland Ltd. finden Sie eine Firma, die mehr möchte als die etablierten Industriestandards.

Ceramicx Ireland Ltd. ist ein Hersteller von Infrarot-Heizelementen mit Sitz in der bildschönen Landschaft von Gortnagrough, Ballydehob in West Cork. Die Firma wurde 1992 gegründet und zog 1994 in das neue Werk in Ballydehob. Seitdem ist das Unternehmen erfolgreich gewachsen und beschäftigt zurzeit über 40 Mitarbeiter in der Produktion von Infrarot-Heizelementen und -systemen für weitläufige Märkte von Mexiko bis China, Norwegen bis Australien.


Weitere Infos zum Artikel:
http://www.ceramicx.com/de/ceramicx-infrarotstrahler-sind-gefragt-seit-der-chinaplas-2010

Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

208640

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Ceramicx Ireland Ltd.

Ansprechpartner: Christian Lindmayer
Stadt: Cork
Telefon: +353 28 37510

Keywords (optional):
infrarotstrahler, infrarot-heizsysteme, infrarot-strahler, chinaplas, plasitk-thermoformen, thermoformen,

Dieser Artikel wurde bisher 179 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]

Arten der Infrarotstrahler
Ceramicx und Freek in gemeinsamer Mission für BM Anlagenbau
PubSun Infrarot-Heizstrahler schaffen komfortable Temperaturen
Ceramicx investiert in führende Infrarot-Qualitätssicherung
Ceramicx Infrarotstrahler sind gefragt seit der Chinaplas 2010

Alle Artikel von Ceramicx Ireland Ltd. RSS Feed

ALPLA steigt in HDPE-Recycling ein
Frankreichs Kunststoffindustrie: Daten, Fakten, Aussteller
BBG punktet auf der China Composite Expo beim Leichtbau für Automobil und Luftfahrt
Flexibel und sicher verpackt
Neue Buchem Produkte - Solvo N-L-X ohne Treibgas für mehr Effizienz plus Umweltschutz





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de