Vorfreude auf schöne Stoffe: Tips für die heimtextil 2011 in Frankfurt

03.05.2010 - 15:49 | 195868


Artikel von büro stoltenhoff

Abwarten und genießen – die Website der heimtex lädt schon jetzt zum Träumen ein

Nachdem die Internationale Fachmesse für Wohn- und Objekttextilien, die heimtextil Frankfurt,
in diesem Jahr 72.000 Besucher aus Fachkreisen verzeichnet hat, darf man sich angesichts
der Website schon auf die kommende Messe freuen. Die Seite hat in dieser Saison einen
klaren, natürlichen Look bekommen, die Navigation ist sehr benutzerfreundlich und auch, wer
nicht zur Fachpresse gehört, findet schnell, was er sucht. Zum Beispiel Informationen zum
Messegelände. Neben einem interaktiven Plan gibt es Tips für Anreise und Aufenthalt.
Textildesignerin Claudia Hagn rät: „Wer schon heute weiss, dass er im kommenden Januar
dabei sein will, sollte sich am besten gleich ein Zimmer sichern“. Die erfahrene Designerin ist
regelmäßig in Frankfurt und weiß, dass man während der Messe vergeblich nach einer guten
Übernachtungsmöglichkeit sucht.

Im Übrigen gilt die Eintrittskarte zur Messe auch als Fahrkarte für den öffentlichen Nahverkehr
(Rhein-Main-Verkehrsverbund). Auf diese Weise kann man ohne Stau die Stadt entdecken.
Denn natürlich hat Frankfurt mehr zu bieten als Textilien. Ob man allerdings angesichts der
schier endlosen Auswahl an Stoff, Wäsche und Accessoires überhaupt noch Zeit hat, etwas
anderes zu sehen, ist fraglich. Neben dem nationalen Produktangebot im Bereich
Heimtextilien zeigt die heimtex, was international Trend ist: Stoffe für Gardinen, Möbel oder
Kissen. Sogar Teppiche, Bodenbeläge und Tapeten werden ausgestellt.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Das 1997 von Claudia Hagn gegründete Unternehmen mit angeschlossenem Atelier agiert
weltweit und in unterschiedlichen Bereichen der Textilbranche. Schwerpunkt der Arbeit bildet
die auftragsbezogene Kollektionserstellung und deren technisch anspruchsvolle Umsetzung
für etablierte Textilgroßhändler im In- und Ausland.


Weitere Infos zum Artikel:
http://www.hagn-design.de

Leseranfragen:
Claudia Hagn Textile Designer
Kurze Mühren 1
20095 Hamburg

claudia(at)jacquard.de

http://www.hagn-design.de/
PresseKontakt / Agentur:
Pressekontakt:
büro stoltenhoff
rappstr. 15
20146 hamburg
http://buero.stoltenhoff.de/
Anmerkungen:

195868

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: büro stoltenhoff

Ansprechpartner: Ann-Kathrin Stoltenhoff
Stadt: Hamburg
Telefon: 04058967882

Keywords (optional):
heimtex, messe-frankfurt, textilien, messe, heimtextil, heimtextilien,

Dieser Artikel wurde bisher 381 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von büro stoltenhoff RSS Feed

Virtuelle Events – die neue Realität
CDO Aachen 2020 – Mit System zum Erfolg
Digitales für Messen und Events: Cheeese bietet Meet-Expo-Club Podium
JTB Europe lanciert bahnbrechendes Paket virtueller Veranstaltungslösungen als Reaktion auf COVID-19
Neue Impulse für die Messewirtschaft





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de