Verluste im Werkzeugbau stoppen

23.04.2010 - 14:11 | 192558


Artikel von Ingo Kuhlmann

Die IKOffice GmbH analysiert 25.000 Kalkulationen aus dem Werkzeugbau und stellt kostenloses Whitepaper mit Kennzahlen zur Verfügung

Whitepaper für den Werkzeug und Formenbau

Oldenburg,23.04.2010. In einer firmeninternen Studie hat die IKOffice GmbH 25.000 Werkzeugkalkulationen, Reparaturen und Änderungen der Jahre 2004 bis 2009 analysiert und verglichen. Die Daten kommen aus den anonymisierten Systemen von inländischen Werkzeugbauern, die zwischen 15 und 100 Mitarbeitern beschäftigen und den IKOffice MoldManager nutzen. Das Ergebnis brachte einen eindeutigen Verlustbringer zu Tage. Diesen Verlustbringer und die Möglichkeiten zur Vermeidung hat die IKOffice GmbH in Ihrem aktuellen Whitepaper „Verluste im Werkzeugbau stoppen“ beschrieben.



Dank der detaillierten Daten aus den Unternehmen konnte festgestellt werden, dass bei nahezu 80% der Aufträge, deren Nachkalkulationen einen Verlust ausgewiesen haben, Planungsdefizite und nicht Fehleinschätzungen von Bearbeitungszeiten die Ursache waren. Letztere nahmen im Vergleich eine eher untergeordnete Rolle ein. Als Indizien für Planungsfehler wurden die Stückelung von Arbeitsgängen, die Nichteinhaltung von Lieferterminen und die charakteristische Überschreitung von Vorgabezeiten angenommen.



Die als „durch Planung vermeidbar“ bewerteten Verluste nahmen nach eingehender Analyse im Schnitt 25% der Auftragssummen ein. „Das Potential ist enorm!“ betont Ingo Kuhlmann, Geschäftsführer der IKOffice GmbH. „Wir haben letztlich nur Aufträge betrachtet, die unterm Strich einen Verlust bedeuteten. Die entgangenen Gewinne sind noch nicht einmal berücksichtigt.“, erläutert er.



Die ermittelten Ergebnisse erlauben eine schnelle Errechnung des eigenen Einsparpotentials indem lediglich Umsatz und Lohnkosten zugrunde gelegt werden müssen.



Das komplette Ergebnis dieser Analyse und Maßnahmen zur Gegensteuerung hat die IKOffice GmbH in einem Whitepaper kostenlos auf ihrer Homepage zum Download zur Verfügung gestellt.



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die IKOffice GmbH entwickelt und vertreibt eine ERP-Komplettlösung für den Formen-, Werkzeug-, Modell- und Vorrichtungsbau. Die individuell anpassbare Softwarelösung hilft kleinen und mittelständischen Unternehmen bei der Prozessoptimierung von der Angebotserstellung bis hin zur Ressourcenplanung. Kundenorientierung, Beratung und Betreuung zeichnen IKOffice aus. 2007 erhielt die Firma einen Sonderpreis der Annette & Gerd Schwandner Stiftung für Wissenschaft und Kultur.


Weitere Infos zum Artikel:
http://www.ikoffice.de

Leseranfragen:
IKOffice GmbH
Ingo Kuhlmann
Nordstrasse 10
26135 Oldenburg

Fon: +49.441. 21 98 89 50
Fax: +49.441. 21 98 89 55
info(at)ikoffice.de
www.ikoffice.de

PresseKontakt / Agentur:
IKOffice GmbH
Ingo Kuhlmann
Nordstrasse 10
26135 Oldenburg

Fon: +49.441. 21 98 89 50
Fax: +49.441. 21 98 89 55
info(at)ikoffice.de
www.ikoffice.de

192558

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Ingo Kuhlmann

Ansprechpartner: +49 441 21988955
Stadt: Oldenburg
Telefon: +49 441 21988950

Art des Artikels: PresseMitteilung
Freigabedatum: 23.04.2010
Veröffentlichung: Veröffentlichung
Keywords (optional):
werkzeugbau, formenbau, planungssoftware, projektmanagement, kapazitaetsplanung, produktionssteuerung, software, kennzahlen, produktionsplanung, download,

Dieser Artikel wurde bisher 175 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]

Werkzeugbausoftware IKOffice MoldManager treibt es auf die Spitze
PPS für den Werkzeug- und Formenbau

Alle Artikel von Ingo Kuhlmann RSS Feed

Ausdauernder Dauerbrenner: Ceresana-Studie zum Weltmarkt für Polyethylen niedriger Dichte
Grüner Boom: Ceresana prognostiziert weiteres Wachstum für Biokunststoffe
ALPLA steigt in HDPE-Recycling ein
Frankreichs Kunststoffindustrie: Daten, Fakten, Aussteller
BBG punktet auf der China Composite Expo beim Leichtbau für Automobil und Luftfahrt





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de