Stimmen von der fensterbau/frontale 2010: positive Resonanzen zu Inoutic / Deceuninck

06.04.2010 - 16:07 | 186524


Artikel von Martin et Karczinski

Viele Neukundenkontakte, ein gut besuchter Messestand und eine erfolgreiche Neuproduktvorstellung: Die Inoutic / Deceuninck GmbH blickt zufrieden auf die fensterbau/frontale 2010 zurück. Der Systemgeber konnte erfreulich viele positive Reaktionen des Messepublikums und seiner Kunden und Partner verzeichnen.

Inoutic / Deceuninck ist einer der europaweit führenden Systemgeber. Unter dem Dach des belgischen Mutterkonzerns Deceuninck präsentierte sich das Unternehmen auf der fensterbau/frontale 2010 und stellte neben seiner gesamten Palette an bewährten Produkten auch sein gerade erfolgreich eingeführtes neues Profilsystem Eforte vor.

Knapp 103.000 Besucher nutzten das internationale Branchenforum in Nürnberg, um sich über die neuesten Trends und Produktentwicklungen zu informieren. Von der Krise ist in der Baubranche bedeutend weniger zu spüren als im vergangenen Jahr. Neuen Investitionen steht man wieder aufgeschlossen gegenüber, vor allem was energieeffiziente Lösungen angeht. Das unterstreicht auch Tom Debuscherre, CEO Deceuninck: »Langfristig bleibt Energieeffizienz der Motor der Bauwirtschaft. Das PVC-Fenster ist die ›am besten geeignetste‹ Lösung für Energieeinsparung und geringe Pflege. Und dank unserer starken Marken, wie auch Inoutic in Deutschland, und unserer 4500 Fensterbauer und Händler weltweit, hat Deceuninck weiterhin eine starke Marktposition.«

Heute sind Systeme gefragt, die den Anforderungen an Ökologie, Funktionalität und Design gerecht werden. »Was die Produktentwicklung betrifft, so registrieren wir eine deutliche Nachfrage nach individualisierbaren Systemen, nach ›Alleskönnern‹, die für jede Bausituationen die richtige Lösung bieten«, so Stephan Coester, Geschäftsführer der Inoutic / Deceuninck GmbH. »Mit unserem neuen System Eforte treffen wir hier genau die Nachfrage des Marktes und so erwarten wir in Deutschland einen deutlichen Umsatzanstieg in den kommenden Jahren.«

Die Messebesucher konnten auf dem hochwertig gestaltetem Messestand mit intelligenten Schaukästen Eforte im Original kennenlernen und sich eingehender über die Technik informieren. Bei Eforte handelt es sich um Profilsystem, das eine unübertroffene Wärmedämmung garantiert und somit die derzeitige EnEV und voraussichtlichen Vorgaben der EnEV 2012 erfüllt. »Eforte ist mit 84 mm Bautiefe, einer herkömmlichen Stahlarmierung und dem Uf-Wert von 0,95 W/m2K konkurrenzlos im Markt«, erklärt Alexander Wallig, Geschäftsführer der Firma RWS Fenster- und Türentechnik. »Besonders hervorragend ist, dass Passivhausfenster mit einem geringen Aufwand und schon mit einem normalen 0,6er Glas produziert werden können. Das Produkt wird bereits sehr gut von unseren Kunden angenommen, und wir erwarten noch einen weiteren Anstieg der Nachfrage.« Das flexibel einsetzbare System ermöglicht zudem auch raumhohe Fensterelemente und Sonderverglasungen bis 56 mm. Wird eine thermische Armierung aus PVC und Stahlkabeln eingesetzt, können die Wärmedämmwerte noch weiter verbessert werden.



Der Einsatz dieser innovativen Armierung in das modular aufgebaute System kann durchgeführt werden, ohne dass Veränderungen in der Produktion nötig werden. Auch das Zubehör aus den bestehenden Plattformen ist mit Eforte kompatibel. Davon konnte sich Thomas Menk, Technischer Leiter der FeBa Fensterbau GmbH, überzeugen: »Wir haben bereits erste positive Erfahrungen mit dem neuen Profil gesammelt. Die Umstellung lief reibungslos, und es gab keinerlei Probleme in der Produktion. Toll ist vor allem auch, dass Passivhausstandard so einfach zu erreichen ist.«

Die Neuheit basiert auf den Ergebnissen aus intensiver Forschung der Inoutic / Deceuninck-Gruppe und aus dem Dialog mit den Partnern. Timo Gäns, Geschäftsführer der Firma Wies Kunststoff-Fensterbau GmbH, freut sich, dass aus der intensiven Partnerschaft Lösungen entstehen, die nicht nur eine wirtschaftliche Lagerhaltung für Verarbeiter mit sich bringen, sondern auch auf die Wünsche der Kunden reagieren: »Inoutic hat uns partnerschaftlich über die einzelnen Entwicklungsschritte informiert und unser Feedback gerne angenommen. Eforte ist ein marktgerechtes Produkt, das alles kann, was unsere Kunden fordern.«

Bildmaterial unter:
http://www.metk.de/transfer-extern/Inoutic/inoutic_messe/Nachbericht.zip

Bildunterschriften:
1. inoutic_messestand.jpg: Inoutic / Deceuninck auf der fensterbau/frontale 2010 (© ARNO, Foto: Frank Kotzerke)
2. inoutic_messestand_innen.jpg: Lebendige Pflanzen, der Twinson O-Terrace Boden und die mit Produkten bestückte Fassade verdeutlichen das Leitbild von Inoutic / Deceuninck: die Übergänge zwischen dem Innen und dem Außen zu gestalten (© ARNO, Foto: Frank Kotzerke).
3. inoutic_messestand_innen_2.jpg: Durch Produktmuster, Beschreibungen und kompetente Berater konnten sich die Messebesucher über die gesamte Produktwelt von Inoutic / Deceuninck informieren (© ARNO, Foto: Frank Kotzerke).
4. inoutic_messestand_eforte.jpg: Inoutic / Deceuninck präsentierte auf der fensterbau/frontale die Neuheit Eforte zum ersten Mal der breiten Öffentlichkeit.
5. inoutic_eforte_2.jpg: Eforte bietet beste Wärmedämmung für höchste Energieeinsparung.
6. inoutic_eforte_3.jpg: Inoutic / Deceuninck entwickelt Premium-Technologie für energiesparendes Wohnen.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die Inoutic / Deceuninck GmbH ist eine Marke der belgischen Deceuninck-Gruppe, die mit Niederlassungen in über 75 Ländern über ein globales Netzwerk in der Kunststoffverarbeitung verfügt. Der Weltkonzern steht für Lösungen aus hochwertigen PVC-Systemen für Fenster und Türen, Fassaden- und Dachverkleidungen, Innenraum- und Gartengestaltung. Die Basistechnologie beruht auf PVC-Extrusion und dem patentierten Holz-/Kunststoffverbundwerkstoff Twinson®.
Unter dem Dach des starken Mutterkonzerns und mit über 50 Jahren Erfahrung in der Kunststoffbranche konnte sich Inoutic zu einem der in Europa führenden Hersteller von Fensterprofilen aus Kunststoff entwickeln. Das Unternehmen deckt die gesamte Wertschöpfungskette ab – vom Entwurf über die Entwicklung bis hin zur Extrusion und Veredelung. Sein Anspruch ist es, die Übergänge zwischen Innen- und Außenseiten von Gebäuden jeder Art zu gestalten und dabei individuelle Bedürfnisse für Eigenheim und Familie heute und in Zukunft zufrieden zu stellen.
Aus diesem Grund greift Inoutic / Deceuninck bei der Konzeption vielseitig einsetzbarer Produkte Impulse aus den Bereichen Design, Architektur und Ökologie auf. Somit genügen die Lösungen höchsten Qualitätsansprüchen und entsprechen den modernsten Energiesparstandards.


Weitere Infos zum Artikel:
http://www.inoutic.com

Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
Katrin Labitzke

+ MARTIN ET KARCZINSKI

corporate identity
kommunikation
mediengestaltung

Öffentlichkeitsarbeit
Nymphenburger Straße 125
80636 München
P + 49 89 74 64 69 183
F + 49 89 74 64 69 13
E k.labitzke(at)martinetkarczinski.de
Anmerkungen:

186524

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Martin et Karczinski

Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Keywords (optional):
messe, fensterbau-frontale, fassade, fensterprofil, eforte, profilsystem,

Dieser Artikel wurde bisher 587 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Martin et Karczinski RSS Feed

Virtuelle Events – die neue Realität
CDO Aachen 2020 – Mit System zum Erfolg
Digitales für Messen und Events: Cheeese bietet Meet-Expo-Club Podium
JTB Europe lanciert bahnbrechendes Paket virtueller Veranstaltungslösungen als Reaktion auf COVID-19
Neue Impulse für die Messewirtschaft





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de