Nahtlose Konnektivität zu nahezu allen Fanuc Maschinensteuerungen

03.06.2020 - 08:59 | 1820442


Artikel von EVO Informationssysteme GmbH

Durlangen den 03.06.2020. EVO Informationssysteme hat ein neues Kommunikationsmodul entwickelt, welches den bidirektionalen Datenaustausch zwischen allen Werkzeugmaschinen mit Fanuc Maschinensteuerungen ermöglicht. Mit dem Kommunikationsmodul können beispielsweise Werkzeuge in den Maschinen „online“ in der App EVOconnect angezeigt und Maschinenzustände der Maschinen überwacht und aufgezeichnet werden.

Dank dem standardisierten „FOCAS-Konnektor“ von EVO ist es sehr schnell möglich Werkzeugmaschinen in die Betriebsorganisation und Produktionssteuerung einzubinden und Daten mit Maschinen auszutauschen. Alle Fanuc-Maschinensteuerungen werden bereits ab Werk mit FOCAS ausgeliefert, so dass per „plug&play“ die Maschinen nur noch in das Maschinennetzwerk in Verbindung mit der EVO-Software eingeklinkt werden müssen.

Als Einstieg in die digitale Produktionsüberwachung bietet sich beispielsweise das MDE/MES-System EVOperformance an, um über das Shopfloor-Monitoring die Maschinenzustände auf großen Bildschirmen in der Produktion zu visualisieren. Darüber hinaus kann über die DNC-Kommunikation das EDM-System EVOjetstream auch die Werkzeuge in den Maschinen überwachen und Werkzeugdaten in die Maschinensteuerung übertragen.

Auf den ersten Blick scheinen Lösungen von Maschinenherstellern zur Digitalisierung die erste Wahl zu sein, jedoch stoßen die Maschinenhersteller bei der Anbindung von Fremdfabrikaten schnell an ihre Grenzen. Auf den zweiten Blick hat daher die herstellerübergreifende Konnektivitätslösung von EVO den enormen Vorteil, alle gängigen Maschinenhersteller einheitlich und durchgängig vernetzen und überwachen zu können. Dazu wird die Konnektivität zur jeder Einzelmaschine über einen speziellen maschinenspezifischen Konnektor sichergestellt.

Dieser neue FOCAS-Konnektor erweitert die bisherigen Möglichkeiten der einheitlichen Vernetzung von Werkzeugmaschinen. Neben vielen, bereits bewährten Konnektoren zur Maschinenvernetzung sind mit diesem Konnektor, ohne Eingriff in die Maschinen, neue Wege zur Digitalisierung eröffnet.


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

// EVO Informationssysteme GmbH - Industriesoftware von A bis Z //
Die EVO Informationssysteme GmbH ist einer der führenden deutschen Hersteller von Industriesoftware. EVO ist anerkannter Vordenker für den vernetzten und digitalen Informations- und Datenfluss in Industrieunternehmen aus KMU und Mittelstand.
Die Kernkompetenz: Datenbankbasierte Informationssysteme zur Bündelung von Daten, Prozessen und Dokumenten.
EVO bietet ausgereifte, zukunftsweisende integrierte Lösungen für den vernetzten und digitalen Informations- und Datenfluss bis in die Werkzeugmaschinen.
Der Softwarehersteller bietet ein ganzheitliches Lösungsspektrum für die Zerspanung und zum Thema Industrie 4.0.
Die „Industrie 4.0-Lösungen“ von EVO wurden auf Bundes- und Landesebene ausgezeichnet.
Das EVO Fabrikbetriebssystem ist einfach und schnell integrierbar und vielfältig in den Möglichkeiten.

Unter dem Motto „Industriesoftware von A bis Z“ bietet der Softwarehersteller eine außergewöhnliche und einzigartige Softwareplattform mit einzelnen Bausteinen:

- EVOcompetition: Unternehmenssoftware (ERP)
- EVOcompetition: Produktionsplanung / grafische Plantafel (PPS)
- EVOjetstream: Produkt- & Fertigungsdatenmanagement (PDM/PLM/DMS)
- EVOjetstream: CNC-Datenverwaltung / Datenaustausch mit CNC-Maschinen
- EVOjetstream: Werkzeugmessdaten-Bereitstellung für Maschinen
- EVOtools: Werkzeugverwaltung / Werkzeugorganisation
- EVOcompetition: Betriebsdatenerfassung (BDE)
- EVOperformance: Maschinendatenerfassung (MDE/MES)
- EVOcompetition: Qualitätsmanagement (CAQ)
- EVOworkforce: Personalzeiterfassung (Workforce Management)
- EVOteamwork: Digitale Mitarbeiterkommunikation (Messenger)

EVO versteht die hohe Kunst, den Benutzer durch komplexe Prozesse und Kontexte zu führen und ein sensationelles Benutzererlebnis zu ermöglichen. Mit seinem ganzheitlichen Ansatz liefert EVO passgenaue Softwarebausteine die sich nahtlos in bestehende IT-Ökosysteme integrieren.


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
EVO Informationssysteme GmbH
Presseservice
Ludwig-Bölkow-Straße 15
D-73568 Durlangen

Tel.: 07176/45290-0
Fax: 07176/45290-50

presse(at)evo-solutions.com
www.evo-solutions.com

Anmerkungen:

1820442

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: EVO Informationssysteme GmbH

Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Keywords (optional):
konnektivitaet, cnc-steuerung, maschinensteuerung, mde, maschinenzustaende, focas, fanuc, werkzeugmaschinen, digitalisierung, werkzeugueberwachung, werkzeugdaten, dnc-system, mes-system,

Dieser Artikel wurde bisher 32 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von EVO Informationssysteme GmbH RSS Feed

Web-Seminar: „Strukturierte Problemlösung in der Smart Factory – Wie Du mit digitalem Shopfloor Management die richtigen Probleme schneller löst“
Wartung und Instandhaltung im Industrie 4.0 Umfeld: RFID MDM Lösungen für eine effiziente und valide Wartung von Maschinen
Detact unterstützt Spritzgussforschung als zentrales MES
RFID On-Metal Asset Tags: Valide RFID On-Metal Teileverfolgung in anspruchsvollen Industrie 4.0 Umgebungen
Web-Seminar: Energie-Effizienz goes Industrie 4.0





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de