KUNZMANN: Neue AFR-Funktion verhindert Überlastungsschäden an Werkzeug, Werkstück und Fräsmaschine ab dem ersten Teil

04.02.2020 - 10:47 | 1790121


Artikel von KUNZMANN

· Wirksamer Schutz bei der Prototypen-, Einzelteil- und Kleinserienfertigung

Remchingen, den 4. Februar 2020. Die KUNZMANN Innovationsoffensive geht weiter: Überlastungsschäden an Werkzeug, Werkstück und Fräsmaschine bereits ab dem ersten Teil verhindert sicher und zuverlässig die von dem Maschinenbauer neu entwickelte Funktion AFR. Mit Hilfe eines kontinuierlichen Monitorings kontrolliert die „Automatic Feed Reduction“ die Maschine und das vom Werkzeug benötigte Antriebsmoment. Wird eine Überlastung erkannt, vermindert AFR automatisch den Vorschub um einen voreingestellten Prozentwert. Diese Vorschubreduzierung kann bis zu viermal wiederholt werden bevor eine definierte Abschaltschwelle erreicht wird. Dann wird die Bearbeitung kontrolliert unterbrochen.

Da die AFR-Funktion keinen Lernschnitt benötigt, ist ihr Einsatz insbesondere in der Prototypen-, Einzelteil- und Kleinserienfertigung sowie bei Rohteilen mit schwankendem Aufmaß sinnvoll. Kosten werden außerdem dadurch eingespart, dass Werkzeuge bis zum Erreichen Ihrer Verschleißgrenze genutzt werden können und nicht verfrüht ausgetauscht werden.

AFR ist zukünftig für alle Heidenhain CNC-Fräsmaschinen von KUNZMANN verfügbar. Für bereits gelieferte Modelle mit den Steuerungen Heidenhain TNC 620 und TNC 640 kann AFR problemlos nachgerüstet werden.

Automatische Vorschubreduzierung schützt zuverlässig

Ergänzend zu den standardmäßigen Begrenzungen zum Schutz der Maschine kann der Bediener mit der AFR-Funktion werkzeugspezifische Parameter für den Überlastungsschutz eingeben. Bei ihrem Überschreiten wird der Vorschub automatisch reduziert. Die Werte müssen einmalig gespeichert werden und sind von der ersten Bearbeitung an aktiv.

Bei der Eingabe mittels Softkeys auf dem Steuerungsbildschirm wird der Bediener von einem Diagnosemonitor unterstützt, der die wichtigsten Parameter übersichtlich darstellt. Eine graphische Anzeige der aktuellen Leistungswerte und Belastungen der Frässpindel während des Betriebs vereinfacht die Einstellung des Werkzeugdrehmoments für die automatische Vorschubreduzierung zusätzlich.



Beim ersten Regelungseingriff erhält der Bediener eine Meldung, so dass er die Möglichkeit hat, manuell in den Ablauf einzugreifen. Nach jeder Reduzierung wird der neue Vorschub konstant gefahren, ein kontinuierliches Pendeln mit den damit verbundenen negativen Folgen für die Oberfläche wird so verhindert.

Ralf Guthmann, Leiter der Elektrokonstruktion bei KUNZMANN, sagt zu der von ihm entwickelten Schutzfunktion: „Die AFR-Funktion vereint drei Vorteile: Sie wehrt mögliche Schäden ab, der Kunde kann seine Werkzeuge länger nutzen und er erhält ohne Lernschnitt sofort ein Gutteil.“





Ansprechpartner KUNZMANN:

Martin Vetter, Leiter Vertrieb
KUNZMANN Maschinenbau GmbH
Tullastr. 29-31, 75196 Remchingen
Tel +49 (0) 7232 / 36 74-0
E-Mail: vertrieb(at)kunzmann-fraesmaschinen.de
www.kunzmann-fraesmaschinen.de

Belegexemplar erbeten:

auchkomm Unternehmenskommunikation, F. Stephan Auch, Hochstraße 11, D-90429 Nürnberg, fsa(at)auchkomm.de, www.auchkomm.de.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über die KUNZMANN Maschinenbau GmbH

Die KUNZMANN Maschinenbau GmbH, Remchingen, entwickelt, fertigt und vertreibt weltweit manuelle und CNC-gesteuerte Universal- und Fräsmaschinen, Bearbeitungszentren sowie ergänzende Automationslösungen. Umfassende Schulungs- und Servicedienstleistungen stehen für die ausgeprägte Kundenorientierung des Unternehmens, das zudem in der Maschinenüberholung tätig ist. Im Jahr 2015 wurde KUNZMANN im Rahmen einer Nachfolgeregelung von der Unternehmensgruppe der Familie Eisler erworben, zu der auch die WEILER Werkzeugmaschinen GmbH aus Emskirchen zählt. Dabei blieb das Unternehmen unverändert rechtlich und organisatorisch selbstständig, alle Arbeitsplätze wurden erhalten. Das 1907 in Pforzheim gegründete und seit rund 65 Jahren im badischen Remchingen ansässige Familienunternehmen mit 110 Mitarbeitern wird heute von Dr.-Ing. M.Sc. Florian Kirchmann und Dipl.-Kfm. Klaus-Peter Bischof geführt.


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
Ansprechpartner KUNZMANN:

Martin Vetter, Leiter Vertrieb
KUNZMANN Maschinenbau GmbH
Tullastr. 29-31, 75196 Remchingen
Tel +49 (0) 7232 / 36 74-0
E-Mail: vertrieb(at)kunzmann-fraesmaschinen.de
www.kunzmann-fraesmaschinen.de

Belegexemplar erbeten:

auchkomm Unternehmenskommunikation, F. Stephan Auch, Hochstraße 11, D-90429 Nürnberg, fsa(at)auchkomm.de, www.auchkomm.de.
Anmerkungen:

1790121

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: KUNZMANN

Ansprechpartner: Martin Vetter
Stadt: Remchingen
Telefon: 07232 / 36 74-0

Keywords (optional):
kunzmann-maschinenbau, bearbeitungszentren, fraesmaschinen, vorschubreduzierung, ueberlastschutz, afr,

Dieser Artikel wurde bisher 13 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von KUNZMANN RSS Feed

Kennzeichnung ohne Kompromisse
Lenkautomatik zum Richtungswechsel auf der Schiene
Firmenhistorie vom Metallverarbeitungsbetrieb Bickel GmbH
Condition-Monitoring im Netzwerk reduziert Wartungskosten für Maschinen





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de