Schüleraustausch USA: Wie Anneke Heimweh erlebt hat und wie sie ihre Austauschorganisation bewertet

02.10.2019 - 12:10 | 1758880


Artikel von Deutsche Stiftung Völkerverständigung

Schüleraustausch USA: Anneke hatte zunächst Mühe, sich in den USA einzugewöhnen. Danach kam das Heimweh nach Deutschland

Anneke aus Schleswig-Holstein hat ihr Auslandsjahr mit einem Austausch-Stipendium der Deutschen Stiftung Völkerverständigung in den USA im Bundesstaat Utah verbracht. Sie berichtet hier über ihre Erfahrungen. Alles zu ihrem Auslandsjahr und zu anderen Austauschschülern in den USA findet man unter schueleraustausch-portal.de/blog-usa/
Schüleraustausch USA: Anneke war vor dem Auslandsjahr angespannt

Am Anfang meines Auslandsaufenthaltes war ich so aufgeregt. Als ich in den Flieger gestiegen war die Euphorie groß. All die neuen Erfahrungen, die ich erleben würde, und die fremde Kultur, in die ich eintauchen würde, haben mich sehr aufgeregt gemacht.

Schüleraustausch USA: Die Eingewöhnung war anstrengend
Als ich dann in der neuen Heimat ankam, habe ich festgestellt, dass in den USA so vieles anders ist als in Deutschland. Dadurch habe ich mich etwas fremd im neuen Land gefühlt. Aber aller Anfang ist bekanntlich schwer, ich musste mich nun mal an die andere Kultur und Sprache erst mal gewöhnen. Allerdings muss ich sagen, mein erster Supermarkt-Besuch oder auch, als ich das erste Mal meine Lehrer kennengelernt habe, war super aufregend.

Schüleraustausch USA: Anneke bekam Heimweh
Irgendwann, nachdem alles etwas gewohnter war, kam bei mir eine Heimweh Phase. Ich habe den Alltagstrott vermisst und ich brauchte auch mal wieder deutsches Essen.

Schüleraustausch USA: Anneke lernte das leben in den USA schätzen
Aber sehr schnell habe ich gemerkt: In den USA ist es gar nicht so schlecht. Ich konnte mich an die Kultur anpassen und wollte unbedingt noch ganz viele Dinge ausprobieren. Alles wurde familiärer. Ich konnte Fortschritte in der Fremdsprache machen und wenn mich jemand als Einheimischer bezeichnet hat, habe ich mich so gefreut.
Nachdem ich mich komplett eingewöhnt habe, habe ich mich wie zuhause gefühlt. Das machte es schwer, die USA wieder zu verlassen.

Schüleraustausch USA: Die Erfahrungen mit der Austauschorganisation


Meine Austauschorganisation war immer sehr hilfreich und meine Koordinatorin war total lieb und hat eine Reise und mehrere Treffen und Partys organisiert. Dadurch habe ich andere Austauschschüler aus Spanien, Frankreich, Thailand, Bolivien, Italien und Deutschland kennengelernt, mit denen ich definitiv in Kontakt bleiben werde. Bei Fragen konnte ich immer zu meiner Koordinatorin kommen.
Die beste High School für den Schüleraustausch USA findet man über eine Austausch-Organisation. Wer ins Internet sieht, stellt fest: Es gibt sehr viele Anbieter. Wichtig ist, nur solche Anbieter anzusehen, die sowohl leistungsfähig als auch seriös sind. Dafür ist es am einfachsten und sichersten, wenn man eine vor-geprüfte Anbieterauswahl nutzt. Dafür gibt es die Anbieter-Suchmaschine auf dem Schüleraustausch-Portal, das unabhängig informiert: schueleraustausch-portal.de/organisationen. Vor der Entscheidung sollte man mit mehreren guten Anbietern persönlich sprechen. Dafür gibt es die bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, die deutschen Schüleraustausch-Messen der gemeinnützigen Stiftung Völkerverständigung, die nur seriöse Anbieter zulässt. Orte und Termine: aufindiewelt.de/messen. Der Eintritt ist frei.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die Deutsche Stiftung Völkerverständigung ist eine gemeinnützige Stiftung mit Sitz in der Nähe von Hamburg. Die Stiftung ist ordentliches Mitglied des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen.
Auf dem Gebiet des Schüler- und Studentenaustausches und der internationalen Bildung engagiert sich die Stiftung aktuell mit den Austausch-Stipendien, Universitätsstipendien für die USA, den bundesweiten AUF IN DIE WELT-Messen, den Deutschen Schüleraustausch-Messen, dem SchülerAustausch-Preis, Fachtagungen und Publikationen. Mit den Informations- und Vergleichsportalen www.internationale-hochschulen.de, www.schueleraustausch-portal.de, www.sprachreise-suche.de gibt die Stiftung unabhängige Informationen im Internet.


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1758880

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Deutsche Stiftung Völkerverständigung

Ansprechpartner: Dr. Michael Eckstein
Stadt: 22926 Ahrensburg
Telefon: +49 (0) 0172 – 174 17 90

Keywords (optional):
schueleraustausch, schueleraustausch-usa, high-school, high-school-usa, austauschorganisation, stipendium, auslandsjahr,

Dieser Artikel wurde bisher 426 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Deutsche Stiftung Völkerverständigung RSS Feed

IQ- & Wissenstraining 2020
RICHARD BREITENGRASER IN DER LISTE DER TOP100 OUT EXECUTIVES
Daniel Wissing hat sein Hobby zum Beruf gemacht – Noch mehr Leidenschaft und Kompetenz im Aktiv-Sportpark
Hullimogulli auf der südback 2019: Gute Stimmung verkauft!





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de