WEILER und KUNZMANN gratulieren den Gewinnern der Berufsweltmeisterschaften WorldSkills in Kasan

23.09.2019 - 14:50 | 1755831


Artikel von WEILER Werkzeugmaschinen GmbH

• Partnerunternehmen aus Mittelfranken und der Region Pforzheim stellen vierzig Dreh- und Fräsmaschinen


Emskirchen und Remchingen, 23. September 2019. Die Partnerunternehmen WEILER und KUNZMANN, Maschinensponsoren für „Drehen und Fräsen“ bei der 45. Nachwuchs-Berufsweltmeisterschaft WorldSkills, gratulieren den Teilnehmern aus der DACH-Region zu ihren Erfolgen. Auf den Märkten der drei Länder sind die speziell für die Ausbildung ausgestatteten Dreh- und Fräsmaschinen der beiden Hersteller führend.

Die Teilnehmer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, den Ländern mit dualem Ausbildungssystem, errangen zusammen 13 Gold-, 13 Silber- und 7 Bronzemedaillen sowie 49 Exzellenzmedaillen. Die besten Nachwuchsfachkräfte unter 23 Jahren aus der ganzen Welt hatten ihre Prüfungen in den vier Berufswettbewerben „Polymechanik“, „Prototypenbau“, „Produktionstechnik“ und „Instandhaltungstechnik“ auf vierzig Maschinen der beiden Hersteller absolviert. Ihre Aufgaben meisterten sie auf je zwanzig konventionellen Präzisions-Drehmaschinen des Typs Praktikant VCD von WEILER und Universal-, Fräs- und Bohrmaschinen WF 410 M von KUNZMANN.

WEILER und KUNZMANN unterstützen seit vielen Jahren die internationalen WorldSkills-Wettbewerbe sowie die jeweiligen nationalen Vorausscheidungen in den Ländern der DACH-Region. Mit ihrem internationalen Engagement werben die beiden Unternehmen für eine qualifizierte berufliche Ausbildung in der Metallbranche.

Weltmeister der Polymechaniker ist ein Österreicher

Bei den WorldSkills hatten Ende August in Kasan/Russland rund 1.600 Teilnehmer aus 60 Ländern die Nachwuchsweltmeister in 56 Berufen ermittelt. In der Metallbearbeitung setzte sich ein Vertreter aus dem deutschsprachigen Raum gegen traditionell starke asiatische Mitbewerber durch: Der Österreicher Stefan Erös wurde Weltmeister im Wettbewerb der Polymechaniker. Beschäftigt ist er beim österreichischen Beschlägehersteller Julius Blum in Höchst im Vorarlberg.

Michael Eisler, MBA, Geschäftsführender Gesellschafter von WEILER, gratulierte dem Weltmeister zu seinem Sieg und hob die Bedeutung von Premiummaschinen für eine hochwertige Berufsausbildung hervor: „Unsere erstklassigen Ausbildungsmaschinen vermitteln den Nachwuchsdrehern und -fräsern aus aller Welt einen Eindruck davon, welche Präzision und Qualität in der Zerspanung möglich sind.“



Über die WEILER Werkzeugmaschinen GmbH

Die WEILER Werkzeugmaschinen GmbH aus Mausdorf/Emskirchen in der Nähe des mittelfränkischen Herzogenaurach ist mit bislang über 150.000 verkauften Maschinen Marktführer im deutschsprachigen Raum für konventionelle und zyklengesteuerte Präzisions-Drehmaschinen. CNC-Präzisions-Drehmaschinen und Radialbohrmaschinen ergänzen die Produktpalette.

Eingesetzt werden die Präzisions-Drehmaschinen „Made in Germany“ in der Ausbildung genauso wie in der Einzel- und Kleinserienfertigung von Industrie und Gewerbe. Zu finden sind sie überall dort, wo Wert auf höchste Präzision in der Werkstückbearbeitung gelegt wird – in Universitäten und Forschungsinstituten, Optik- und Medizintechnikunternehmen genauso wie bei Maschinen-, Werkzeug- und Formenbauern, in der Luftfahrtindustrie, beim Pumpenbau und in der Erdöl- und Erdgasförderung.

Geführt wird das vor 80 Jahren gegründete Familienunternehmen von den geschäftsführenden Gesellschaftern Dkfm. Friedrich K. Eisler und seinen Söhnen Mag. Alexander Eisler, Kaufmännischer Leiter, und Michael Eisler, MBA, Vertriebs-, Service- und Marketingleiter. Seit 2019 ist Dr.-Ing. Andreas Wende als Geschäftsführer für den technischen Bereich verantwortlich.

Rund 550 Mitarbeiter produzieren am Hauptsitz in Nordbayern und an einem zweiten Fertigungsstandort im tschechischen Holoubkov.

Besonderen Wert legt der Maschinenbauer dabei auf Nachhaltigkeit und eine umweltschonende Produktion. Durch ein Bündel von Maßnahmen konnte die CO2-Emission deutlich gesenkt werden. Bei seinen Präzisions-Drehmaschinen setzt das Unternehmen auf das selbst entwickelte Energiesparsystem e-TIM, das den Strombedarf im Stand-by-Modus um bis zu 85 Prozent senkt. Als Mitglied der gleichnamigen Initiative hat WEILER außerdem den Nachhaltigkeitskodex der Blue Competence Initiative unterzeichnet. Ein eigener Service gewährleistet weltweit die rasche Wartung, Reparatur und Überholung der WEILER Präzisions-Drehmaschinen. Im Rahmen der Partnerschaft mit der WEMATECH WMS GmbH können darüber hinaus auch Werkzeug- und Sondermaschinen anderer Fabrikate instand gesetzt und generalüberholt werden.

Seit Mitte 2015 gehört zur Unternehmensgruppe der Familie Eisler die KUNZMANN Maschinenbau GmbH in Remchingen-Nöttingen, ein 1907 gegründeter Hersteller von Universal-, Fräs- und Bohrmaschinen sowie Bearbeitungszentren.



Über die KUNZMANN Maschinenbau GmbH

Die KUNZMANN Maschinenbau GmbH, Remchingen, entwickelt, fertigt und vertreibt weltweit manuelle und CNC-gesteuerte Universal- und Fräsmaschinen, Bearbeitungszentren sowie ergänzende Automationslösungen. Umfassende Schulungs- und Servicedienstleistungen stehen für die ausgeprägte Kundenorientierung des Unternehmens, das zudem in der Maschinenüberholung tätig ist. Im Jahr 2015 wurde KUNZMANN im Rahmen einer Nachfolgeregelung von der Unternehmensgruppe der Familie Eisler erworben, zu der auch die WEILER Werkzeugmaschinen GmbH aus Emskirchen zählt. Dabei blieb das Unternehmen unverändert rechtlich und organisatorisch selbstständig, alle Arbeitsplätze wurden erhalten. Das 1907 in Pforzheim gegründete und seit rund 65 Jahren im badischen Remchingen ansässige Familienunternehmen mit 110 Mitarbeitern wird heute von Dipl.-Ing. (FH) Gerd Siebler und Dipl.-Kfm. Klaus-Peter Bischof geführt.



Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über die WEILER Werkzeugmaschinen GmbH

Die WEILER Werkzeugmaschinen GmbH aus Mausdorf/Emskirchen in der Nähe des mittelfränkischen Herzogenaurach ist mit bislang über 150.000 verkauften Maschinen Marktführer im deutschsprachigen Raum für konventionelle und zyklengesteuerte Präzisions-Drehmaschinen. CNC-Präzisions-Drehmaschinen und Radialbohrmaschinen ergänzen die Produktpalette.

Eingesetzt werden die Präzisions-Drehmaschinen „Made in Germany“ in der Ausbildung genauso wie in der Einzel- und Kleinserienfertigung von Industrie und Gewerbe. Zu finden sind sie überall dort, wo Wert auf höchste Präzision in der Werkstückbearbeitung gelegt wird – in Universitäten und Forschungsinstituten, Optik- und Medizintechnikunternehmen genauso wie bei Maschinen-, Werkzeug- und Formenbauern, in der Luftfahrtindustrie, beim Pumpenbau und in der Erdöl- und Erdgasförderung.

Geführt wird das vor 80 Jahren gegründete Familienunternehmen von den geschäftsführenden Gesellschaftern Dkfm. Friedrich K. Eisler und seinen Söhnen Mag. Alexander Eisler, Kaufmännischer Leiter, und Michael Eisler, MBA, Vertriebs-, Service- und Marketingleiter. Seit 2019 ist Dr.-Ing. Andreas Wende als Geschäftsführer für den technischen Bereich verantwortlich.

Rund 550 Mitarbeiter produzieren am Hauptsitz in Nordbayern und an einem zweiten Fertigungsstandort im tschechischen Holoubkov.

Besonderen Wert legt der Maschinenbauer dabei auf Nachhaltigkeit und eine umweltschonende Produktion. Durch ein Bündel von Maßnahmen konnte die CO2-Emission deutlich gesenkt werden. Bei seinen Präzisions-Drehmaschinen setzt das Unternehmen auf das selbst entwickelte Energiesparsystem e-TIM, das den Strombedarf im Stand-by-Modus um bis zu 85 Prozent senkt. Als Mitglied der gleichnamigen Initiative hat WEILER außerdem den Nachhaltigkeitskodex der Blue Competence Initiative unterzeichnet. Ein eigener Service gewährleistet weltweit die rasche Wartung, Reparatur und Überholung der WEILER Präzisions-Drehmaschinen. Im Rahmen der Partnerschaft mit der WEMATECH WMS GmbH können darüber hinaus auch Werkzeug- und Sondermaschinen anderer Fabrikate instand gesetzt und generalüberholt werden.

Seit Mitte 2015 gehört zur Unternehmensgruppe der Familie Eisler die KUNZMANN Maschinenbau GmbH in Remchingen-Nöttingen, ein 1907 gegründeter Hersteller von Universal-, Fräs- und Bohrmaschinen sowie Bearbeitungszentren.



Über die KUNZMANN Maschinenbau GmbH

Die KUNZMANN Maschinenbau GmbH, Remchingen, entwickelt, fertigt und vertreibt weltweit manuelle und CNC-gesteuerte Universal- und Fräsmaschinen, Bearbeitungszentren sowie ergänzende Automationslösungen. Umfassende Schulungs- und Servicedienstleistungen stehen für die ausgeprägte Kundenorientierung des Unternehmens, das zudem in der Maschinenüberholung tätig ist. Im Jahr 2015 wurde KUNZMANN im Rahmen einer Nachfolgeregelung von der Unternehmensgruppe der Familie Eisler erworben, zu der auch die WEILER Werkzeugmaschinen GmbH aus Emskirchen zählt. Dabei blieb das Unternehmen unverändert rechtlich und organisatorisch selbstständig, alle Arbeitsplätze wurden erhalten. Das 1907 in Pforzheim gegründete und seit rund 65 Jahren im badischen Remchingen ansässige Familienunternehmen mit 110 Mitarbeitern wird heute von Dipl.-Ing. (FH) Gerd Siebler und Dipl.-Kfm. Klaus-Peter Bischof geführt.


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
Ansprechpartner WEILER:
Michael Eisler, MBA
Geschäftsführender Gesellschafter der WEILER Werkzeugmaschinen GmbH
Friedrich K. Eisler Straße 1, 91448 Emskirchen
Tel. +49 (0) 9101 / 705-110
E-Mail: gabriela.oppermann(at)weiler.de, www.weiler.de



Ansprechpartner KUNZMANN:

Martin Vetter, Leiter Vertrieb
KUNZMANN Maschinenbau GmbH
Tullastr. 29-31, 75196 Remchingen
Tel +49 (0) 7232 / 36 74-0
E-Mail: vertrieb(at)kunzmann-fraesmaschinen.de, www.kunzmann-fraesmaschinen.de


Belegexemplar erbeten:

auchkomm Unternehmenskommunikation, F. Stephan Auch, Hochstraße 16, D-90429 Nürnberg, fsa(at)auchkomm.de, www.auchkomm.de.
Anmerkungen:

1755831

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: WEILER Werkzeugmaschinen GmbH

Ansprechpartner: Michael Eisler, MBA
Stadt: Emskirchen/Remchingen
Telefon: 09101 / 705-110

Keywords (optional):
weiler, kunzmann, worldskills, kasan, praezisions-drehmaschinen, universal-und-fraesmaschinen, polymechanik, prototypenbau, produktionstechnik, instandhaltungstechnik,

Dieser Artikel wurde bisher 23 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von WEILER Werkzeugmaschinen GmbH RSS Feed

KUNZMANN: Neues Antriebs- und Sicherheitssystem für konventionelle Fräsmaschinen
Friedrich K. Eisler von WEILER beim 11. Deutschen Maschinenbau-Gipfel für Lebenswerk geehrt
Partnerunternehmen WEILER und KUNZMANN vertiefen Zusammenarbeit
GMN präsentiert auf der SPS High Speed-Elektroantriebe für alle Anforderungen
GMN erweitert Angebot an abgedichteten Spindelkugellagern





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de