Klimaschutzplan 2030: Starkes Zeichen für den Heizungstausch

20.09.2019 - 17:54 | 1755410


Artikel von BDH - Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie



(ots) - Gute Nachrichten für den Klimaschutz: "Die von
unserer Branche und der Energiewirtschaft seit langem geforderten
steuerlichen Anreize für die energetische Modernisierung des
veralteten Gebäudebestands kommen tatsächlich und werden besonders
den Tausch der 12 Mio. Heizkessel in deutschen Kellern
beschleunigen", so Uwe Glock, Präsident des Bundesverbands der
Deutschen Heizungsindustrie, BDH. Auch die von der Bundesregierung
beschlossene "Austauschprämie für Ölkessel und andere ausschließlich
auf fossiler Basis betriebene Heizungen" nennt der Verband ein
geeignetes Instrument, die immensen CO2-Minderungspotenziale, die ein
Heizungstausch bietet, endlich zu mobilisieren.

BDH Hauptgeschäftsführer Andreas Lücke: "Nach Publizierung dieser
Eckpunkte bedarf es nunmehr einer raschen Konkretisierung der
Beschlüsse, damit Investoren, Industrie und Handwerk schnell
Gewissheit über die Rahmenbedingungen erhalten und das
Klimaschutzprojekt sofort gestartet werden kann. Ein wichtiger
inhaltlicher Punkt ist, dass die Bundesregierung technologieoffen
alle von der EU mit einem A-Label gekennzeichneten
Effizienztechnologien in die Förderung einbezieht".

BDH: Verband für Energieeffizienz und erneuerbare Energien

Die im Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie e.V. (BDH)
organisierten Unternehmen produzieren Heizsysteme wie Holz-, Öl- oder
Gasheizkessel, Wärmepumpen, Solaranlagen, Lüftungstechnik, Steuer-
und Regelungstechnik, Klimaanlagen, Heizkörper und
Flächenheizung/-kühlung, Brenner, Speicher, Heizungspumpen,
Lagerbehälter, Abgasanlagen und weitere Zubehörkomponenten. Die
Mitgliedsunternehmen des BDH erwirtschafteten im Jahr 2018 weltweit
einen Umsatz von ca. 15,1 Mrd. Euro und beschäftigten rund 75.400
Mitarbeiter. Auf den internationalen Märkten nehmen die
BDH-Mitgliedsunternehmen eine Spitzenposition ein und sind


technologisch führend.



Pressekontakt:
Frederic Leers, Pressesprecher
Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH)
frederic.leers(at)bdh-koeln.de
02203/9359320

Original-Content von: BDH - Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1755410

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: BDH - Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie

Ansprechpartner:
Stadt: Köln
Telefon:

Keywords (optional):
umwelt, energie, klimaschutz, immobilien,

Dieser Artikel wurde bisher 58 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von BDH - Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie RSS Feed

In Zeiten des Klimawandels wirtschaftlich bleiben - Dritte e2m-Wintertagung für Biogas-Anlagenbetreiber am 21. Januar 2020 in Walsrode (FOTO)
Bienen-Offensive bei SH Netz
Elektrobusse im Haller Stadtverkehr ab sofort im Einsatz
Richtig heizen und lüften in Herbst und Winter
Vor dem ersten Herbstfeuer: Wartung und Pflege der Feuerstätte





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de