Mit Datenhandel gewinnen / Forschungsprojekt schafft neuen Daten-Marktplatz im Internet mit Blockchain-Technologie und Smart Contracts

10.09.2019 - 10:54 | 1751838


Artikel von Semantic Web Company

Viele Unternehmen sind darauf fokussiert, bestehende Prozesse zu digitalisieren und nur eigene Daten zu verwenden. Dabei kann mit einem sicheren und smarten Datenhandel mehr gewonnen werden. Der Research Studios Austria Forschungsgesellschaft ist es im Rahmen ihres Leitprojekts Data Market Austria (DMA) gelungen, den technologischen Nachweis zu erbringen, dass ein sicherer und vertrauenswürdiger Datenmarkt effizient Gewinne abwirft. Die Ergebnisse werden am 18.09.2019 bei der Konferenz „Handeln mit Big Data“ in Wien präsentiert.

„Wir haben versucht, das richtige Geschäftsmodell für einen völlig neuen Typ des Handels in einem völlig neuen Markt zu finden“, sagt Peter A. Bruck, Geschäftsführer und wissenschaftlicher Gesamtleiter der RSA FG. Auf https://portal.datamarket.at wird demonstriert, wie ein Blockchain-basierter Handel mit Datensätzen auf einem Web-Portal funktioniert.

Eigener Metadatenstandard entwickelt
Der neue Datenhandel funktioniert so: Ein Unternehmen oder eine Institution bietet auf dem Portal Datensätze an – von Unternehmensstandorten über Klimadaten bis zu Migrationsbewegungen. Für die Hinzufügung von Metadaten zu den eigentlichen Daten wurde ein eigener Metadatenstandard (DCAT-DMA) entwickelt. Interessierte Unternehmen erhalten in einem Gratis-Webinar dazu die Anleitung: https://bit.ly/2kzWUqP

Prototyp eines Blockchain-basierten sicheren Datenhandels gebaut
Für die Nutzung der gehandelten Daten gibt es Lizenz-Templates, mit deren Hilfe man individuelle Kaufvereinbarungen erstellen kann. Jede neue Lizenzvereinbarung wird dauerhaft in einer Blockchain, das heißt in einer dezentralen, gesicherten Datencloud gespeichert. „Mit Smart Contracts ermöglichen wir einem Datenanbieter, jederzeit Lizenzen so maßzuschneidern, dass sie für das Geschäftsmodell des Kunden und seinen Zielmarkt geeignet sind“, erklärt Mihai Lupu, Leiter von „Data Market Austria“ und Direktor des Research Studios Data Science der RSA FG.

Technologie nicht nur für Datensätze, sondern auch für Datenservices geeignet
„Wir haben eine technologische Basis dafür entwickelt, mit der es möglich ist, Daten – ob kommerziell oder offen – vertrauenswürdig zu handeln oder auszutauschen“, so Lupu. „Ziel ist die Schaffung von Datendiensten und -services. Unter Nutzung von Künstlicher Intelligenz wollen wir einen echten Mehrwert für Unternehmen und die Öffentlichkeit schaffen.“

Zwei erste Pilotanwendungen: Geodaten und Energieverbrauch
Während der dreijährigen Laufzeit von „Data Market Austria“ wurden zwei Pilotanwendungen entwickelt: Die erste konzentriert sich auf Erdbeobachtungsdaten und die Kombination von Satellitenbildern mit Wetterdaten und Daten von lokalen Behörden. Damit können Waldveränderungen automatisch überwacht und kann Steinschlag vermindert werden. Ein zweites Pilotprojekt integriert Mobilitätsdaten, Energiedaten und Open Data zur Vorhersage des Energieverbrauchs einer Stadt oder persönlicher Mobilitätsmuster.



Highlight-Konferenz am 18.09. in Wien
Die Ergebnisse von „Data Market Austria“ werden am 18.09.2019 in Wien bei einer Highlight-Konferenz vorgestellt: https://bit.ly/2kaNqCg Sechs österreichische Start-Ups der Datenwirtschaft sowie die führenden kommerziellen Datenanbieter Europas präsentieren ihre Geschäftsmodelle, Kundenangebote und Mehrwertleistungen. Des Weiteren wird die aus „Data Market Austria“ hervorgegangene Initiative „Data Intelligence Offensive“ vorgestellt.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

• Data Market Austria (DMA) ist das erste Leitprojekt des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie, gefördert von der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft.
• DMA wird von der Research Studios Austria Forschungsgesellschaft geleitet. Das Konsortium besteht aus 15 Unternehmen und Forschungsorganisationen.
• Laufzeit des Projekts ist von 1. Oktober 2016 bis 30. September 2019.
• Die DMA-Konferenz „Handeln mit Big Data: Vom Technologie-Showcase zur profitablen Wertschöpfung“ findet am Mittwoch, 18.09.2019 von 13:30 bis 19:30 Uhr im Festsaal des BMVIT, Radetzkystraße 2, 1030 Wien. Die Teilnahme ist kostenlos, es gibt 160 Plätze zu vergeben. Registrierung unter https://www.eventbrite.com/e/handeln-mit-big-data-vom-technologie-show-case-zur-wertschopfung-tickets-70755590877


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1751838

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Semantic Web Company

Ansprechpartner: Dr. Susanne Ardisson
Stadt: Wien
Telefon: +4314021235

Keywords (optional):
digitalisierungsstrategie, big-data, datenhandel, smart-contracts, blockchain, data-market-austria, dma, research-studios-austria-forschungsgesellschaft,

Dieser Artikel wurde bisher 19 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Semantic Web Company RSS Feed

Webinar dynamische Routenzugsteuerung mit SAP – Flexus AG in Kooperation mit Ipolog GmbH!
Angular Camp 2021 - neues Basic - & Deep Dive-Training mit Koryphäe Manfred Steyer
Quantox Technology GmbH wird neuer Haufe „lexbizz“ Partner
CAS AG und Be1Eye GmbH vereinbaren Partnerschaft
ServiceNow präsentiert „The Work Survey“: Skepsis gegenüber Remote Work, doch Investition in Innovation und Technologie gibt Hoffnung





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de