Wie global sind unsere Essgewohnheiten? China und Deutschland im Food-Vergleich

24.05.2019 - 12:33 | 1723724


Artikel von GIM Gesellschaft f



(ots) - Unser Essverhalten scheint international nach
wie vor recht ausdifferenziert. Vergleicht man die Essgewohnheiten
von Deutschen und Chinesen lässt sich eine weltweite "Angleichung des
Geschmacks" nicht bestätigen. So zeigen sich bei der Häufigkeit der
Mahlzeiten, der Experimentierfreude und dem Markenbewusstsein teils
deutliche Unterschiede.

Das ergibt sich aus einer Food-Studie der GIM Gesellschaft für
Innovative Marktforschung. Die repräsentative Studie beleuchtet das
Essverhalten in China und Deutschland, sowie unterschiedliche
Ess-Situationen und -Motive.

Ein Unterschied zwischen beiden Ländern: Chinesen essen häufiger
als Deutsche, und zwar durchschnittlich sieben Mal pro Tag. Im
Gegensatz dazu nehmen Deutsche täglich nur vier bis fünf Mahlzeiten
zu sich.

Zudem ist die Lust Neues auszuprobieren, in China stärker
ausgeprägt als in Deutschland. In 41% der Ess-Situationen testen
Chinesen gerne ungewohnte Speisen. Deutsche zeigen sich nur bei 16%
der Mahlzeiten experimentierfreudig, hier laufen Mahlzeiten meist
routinierter ab. Auch beim Markenbewusstsein fällt Deutschland hinter
China zurück: 69% der Chinesen geben gerne mehr Geld für
Markenprodukte aus (in Deutschland lediglich 27%).

Trotz vielfältiger Unterschiede beleuchtet die Studie auch
Gemeinsamkeiten. So wird in Deutschland wie China im Alltag gerne in
Gemeinschaft gegessen.

Für die repräsentative GIM Food-Studie wurden mit "Darum isst
China" und "Darum isst Deutschland" 2016 in Deutschland über 1.500
und 2018 in China 2.000 Erwachsene befragt.

Die Gesellschaft für Innovative Marktforschung ist ein
international agierendes Marktforschungsunternehmen mit Sitz in
Heidelberg und Niederlassungen in Berlin, Nürnberg, Wiesbaden, Lyon,
Zürich und Shanghai.



Pressekontakt:


Laura Bechtold
Tel.: +49 (0)6221 83 28 -133
Mail: l.bechtold(at)g-i-m.com
www.g-i-m.com

Original-Content von: GIM Gesellschaft für Innovative Marktforschung GmbH, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1723724

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: GIM Gesellschaft f

Ansprechpartner:
Stadt: Heidelberg
Telefon:

Keywords (optional):
essenundamp-trinken, brauchtum,

Dieser Artikel wurde bisher 45 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von GIM Gesellschaft f RSS Feed

Reaction Monitoring Market is Poised to Reach USD 1.52 Billion by 2022
Eine Frage der Züchtung / Nur gesunde Bienen sind fleißige Honigsammler - Hygieneverhalten schützt das Bienenvolk
Das innovative Potenzial von Polen unter der Lupe
Immobilienkauf in Griechenland - was gilt es rechtlich zu beachten? / Ein Interview mit Vicky Athanassoglou von VAP LAW OFFICES (FOTO)
Attractive Opportunities For Lab Automation Market In APAC Region.





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de