Chef von Allianz Global Investors: Niedrigzins-Phase könnte noch 30 Jahre dauern

22.05.2019 - 11:00 | 1722752


Artikel von Capital, G+J Wirtschaftsmedien



(ots) - Inflation und Zinsen bleiben niedrig / Geringe
Inflation und Zinsen seien gut für die Mehrheit der Bürger / Andreas
Utermann gibt Posten als Chief Investment Officer von Allianz Global
Investors ab

Berlin, 22. Mai 2019 - Nach Ansicht des Chefs des Fondsgiganten
Allianz Global Investors, Andreas Utermann, könnte die aktuelle Phase
extrem niedriger Zinsen noch Jahrzehnte anhalten. "Warum soll die
Phase niedriger Inflation und Zinsen nicht noch 30 Jahre andauern?
Wir glauben immer, alles müsse wieder so werden wie in den 1960er-
oder 1970er-Jahren, als die Zinsen hoch waren - als wäre das der
Naturzustand", sagte Utermann im Interview mit dem Wirtschaftsmagazin
''Capital'' (Ausgabe 6/2019, EVT 23. Mai). "Aber warum soll es nicht so
weitergehen wie in den vergangenen zehn Jahren: sehr niedrige Zinsen,
schwaches Wirtschaftswachstum, hohe Schulden - und alles ist gut",
ergänzt Utermann.

Als Grund für die niedrigen Zinsen sieht Utermann die "Rohstoffe,
bei denen es seit der Finanzkrise keine Phase mit längerfristig hohen
Preisen gab". Dadurch hätten sich die "Auf und Abs der Wirtschaft
abgeschwächt, Inflation und Zinsen bleiben niedrig". Zudem hätten es
die Notenbanken geschafft, die Inflation zu kontrollieren, weil sie
unabhängiger von der Politik sind als früher.

Utermann sieht kein Problem in einem niedrigen
Wirtschaftswachstum. Als Beispiel dafür nannte er Japan, wo die
Schulden hoch sind und das Wachstum lange niedrig war. "Ich bin oft
in dem Land und kann sagen: Es ist alles wunderbar in Japan. Den
Menschen geht es nicht schlecht, nur weil das Wachstum niedrig ist",
sagte er. Gleichzeitig sei die niedrige Inflation gut für die
Mehrheit der Menschen, weil viele Bürger Geld vom Staat erhalten.
"Diese Leistungen werden in der Regel nicht erhöht, wenn die
Inflation steigt. Wir wollen also eigentlich niedrige Inflation und


die damit einhergehenden niedrigen Zinsen."

Zudem hat Utermann, wie ''Capital'' erfuhr, seinen zweiten Titel als
globaler Chief Investment Officer von Allianz Global Investors
abgegeben, was sein Arbeitgeber bislang nicht kommuniziert hat. Durch
diesen Schritt kann sich Utermann stärker auf die Aufgabe als
Unternehmenschef konzentrieren. Die Entscheidung dazu fiel bereits
2018, nachdem Utermann alleiniger Chef der Fondsgesellschaft geworden
war. Zuvor hatte er sich den Chefposten zwei Jahre lang mit George
McKay geteilt und war parallel dazu Chefanleger gewesen. Die Position
des globalen Chief Investment Officers hat Allianz Global Investors
nicht nachbesetzt. Stattdessen gibt es jetzt nur noch Chefanleger für
die einzelnen Anlageklassen wie Aktien.



Pressekontakt:
Lukas Zdrzalek, Redaktion ''Capital'' Frankfurt,
Tel. 069/79 30 07 535, E-Mail: zdrzalek.lukas(at)capital.de
www.capital.de

Original-Content von: Capital, G+J Wirtschaftsmedien, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1722752

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Capital, G+J Wirtschaftsmedien

Ansprechpartner:
Stadt: Berlin
Telefon:

Keywords (optional):
banken, finanzen, zinsen, investmentfonds,

Dieser Artikel wurde bisher 71 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Capital, G+J Wirtschaftsmedien RSS Feed

Royal Canadian Mint und United States Mint bringen gemeinsam das Münzenset "Joint Pride of Two Nations" heraus
Starke Partner auch in Zukunft: Santander und die Goethe-Uni Frankfurt (FOTO)
Vertrauensbildung ist der Schlüssel zur Bewältigung von Unterversicherungen in reifen Märkten, so eine Kundenbefragung von The Geneva Association
Accelerator-Programm 2019 von Yield Lab schreibt 500.000 Euro für Start-ups im Bereich Landwirtschaftstechnologie aus
Ab wann verjähren Forderungen?





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de