Weidel: Bundesregierung muss umgehend auf unfassbar hohe Asylkosten reagieren

20.05.2019 - 09:09 | 1721778


Artikel von AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag



(ots) - Einem aktuellen Regierungsbericht nach sind die
Asylkosten 2018 exorbitant gestiegen. Allein für Asylbewerber, die
Hartz IV beziehen, mussten rund vier Milliarden Euro ausgegeben
werden. Insgesamt liegen die jährlichen Kosten inzwischen bei 23
Milliarden Euro.

Dazu teilt die Vorsitzende der AfD-Fraktion im Deutschen
Bundestag, Alice Weidel, mit:

"23 Milliarden Euro sind eine unfassbar hohe Summe. Ein Ende ist
nicht abzusehen. Grenzschutz der Extraklasse wäre mit diesen Mitteln
mühelos möglich gewesen, von Investitionen in Bildung und
Infrastruktur ganz zu schweigen.

Der Staat hat die Pflicht, finanziellen Schaden von den Bürgern
fernzuhalten. Dazu ist erforderlich, dass die illegale Migration
unter Missbrauch des Asylrechts durch Schließung der Grenzen und
Reform von Artikel 16a GG grundsätzlich unterbunden wird.

Außerdem müssen abgelehnte Asylbewerber umgehend und ausnahmslos
abgeschoben werden. Der Kater nach der Willkommensparty wächst sich
sonst nur noch weiter aus - auf Kosten der Steuerzahler."



Pressekontakt:
Christian Lüth
Pressesprecher
der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag
Tel.: 030 22757225

Original-Content von: AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, übermittelt durch news aktuell


Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1721778

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag

Ansprechpartner:
Stadt: Berlin
Telefon:

Keywords (optional):
partei, finanzen, bundesregierung, fluechtlinge,

Dieser Artikel wurde bisher 259 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag RSS Feed

BDI zur Anhörung zum Kohleausstiegsgesetz im Bundestags-Wirtschaftsausschuss: "Abweichung der Bundesregierung vom Kohle-Kompromiss ist Vertrauensbruch für jeden künftigen Beteiligungsprozess"
Weidel:Österreich vertritt deutsche Interessen besser als die Bundesregierung
"Mautbefreiung muss für alle Gasantriebe gelten" / Deutscher Verband Flüssiggas: Kraftstoffstrategie verpasst Chance zur Senkung von Treibhausgasemissionen
Fragwürdige Schuldenhilfe / Das Problem der kommunalen Kredite sollten die Länder lösen, nicht der Bund
Kompass 2020: Bericht zur Wirklichkeit der deutschen Entwicklungspolitik / Corona-Krise hat verheerende Folgen für die ärmsten Länder - Hilfswerke fordern stärkeres Engagement der Bundesregierung





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de