"Die Buskampagne kommt genau zum richtigen Zeitpunkt!" / Der Unmutüber die "Kirchenrepublik Deutschland" wächst (FOTO)

22.04.2019 - 10:59 | 1716151


Artikel von Giordano Bruno Stiftung



(ots) -
Warum müssen Deutsche in die Schweiz reisen, um selbstbestimmt zu
sterben? Weshalb müssen sich ungewollt schwangere Frauen einer
Zwangsberatung unterziehen? Wieso werden Ärztinnen wie Kristina Hänel
kriminalisiert? Aus welchem Grund "schenkt" der deutsche Staat den
Kirchen über 500 Millionen Euro im Jahr und weshalb darf man an
Karfreitag nicht tanzen? Der Unmut über religiöse Gängelungen in der
"Kirchenrepublik Deutschland" wächst - kein Wunder, dass die
Vorfreude auf die säkulare Buskampagne "Schlussmachen jetzt!" groß
ist.

Eigentlich sind die Hauptanliegen der säkularen Buskampagne, die
ab dem 4. Mai für die Trennung von Staat und Kirche und die Stärkung
des Verfassungsgebots der weltanschaulichen Neutralität wirbt, recht
abstrakte Themen. Doch inzwischen wird "immer mehr Bürgerinnen und
Bürgern bewusst, wie sehr sie durch religiöse Normen in ihren Rechten
beschnitten werden", meint Michael Schmidt-Salomon, Vorstandssprecher
der Giordano-Bruno-Stiftung. "Die Menschen wollen über ihr Leben
selbst bestimmen und sich nicht mehr überkommenen religiösen Normen
unterwerfen müssen. Daher nehmen es viele nicht mehr unwidersprochen
hin, wenn Sterbehelfer oder Abtreibungsärztinnen kriminalisiert,
religionsfreie Arbeitnehmerinnen diskriminiert, kirchliche
Missbrauchstäter vertuscht und Bischofsgehälter vom Staat gezahlt
werden. Wie die vergangenen Tage gezeigt haben, leuchtet es auch kaum
noch jemanden ein, warum konfessionsfreie Menschen an christlichen
Feiertragen nicht öffentlich feiern dürfen und die Aufführung von
mehr als 700 Filmen untersagt ist. Man spürt diesen Unmut deutlich,
wenn man die Kommentare der über 500 Personen liest, die in den
letzten zwei Wochen für die säkulare Buskampagne gespendet haben."

Lesen Sie weiter unter: http://ots.de/EEqWyy

Website der Säkularen Buskampagne: https://schlussmachen.jetzt/



Spendenaktion zur Buskampagne: http://ots.de/nQqxGQ



Pressekontakt:
Ansprechpartner für diese Meldung:
Dr. Michael Schmidt-Salomon / Elke Held (Giordano-Bruno-Stiftung),
https://www.giordano-bruno-stiftung.de/content/pressekontakt

Original-Content von: Giordano Bruno Stiftung, übermittelt durch news aktuell

Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1716151

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Giordano Bruno Stiftung

Ansprechpartner:
Stadt: Berlin
Telefon:

Keywords (optional):
gesellschaft, religion,

Dieser Artikel wurde bisher 27 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Giordano Bruno Stiftung RSS Feed

Struktur des Lebenslaufs
Heiße Zeiten in der Leseschau
Was leistet eine PowerPoint Agentur?
Seminar Bankverhandlungen - Seminare in Frankfurt
Erste Hochhaus-Schlepp-WM in Hamburg: SodaStream kürte Weltmeister bei verrücktestem Treppenhauslauf der Welt zugunsten von OceanCare (VIDEO)





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de