Warm-up für Innovationsclub „THE DRIVERY“ im MotionLab.Berlin

14.01.2019 - 20:49 | 1686826


Artikel von The Drivery Gmbh

Kick-off Veranstaltung zum Umbau eines DeLorean DMC-12 zum E-Lorean
Bevor am 1. März das Berliner Ullsteinhaus nach umfangreichen Bauarbeiten durch den Einzug von „THE DRIVERY“ zum „Home for Mobility Innovators“ wird, startet der CLUB ein Warum-up im Mo-tionLab.Berlin. Dort fängt an die DRIVERY Community im „Open Makerspace“ ein DeLorean DMC-12 zum autonomen Elektroauto umzubauen.


Kick-off Veranstaltung zum Umbau eines DeLorean DMC-12 zum E-Lorean

Bevor am 1. März das Berliner Ullsteinhaus nach umfangreichen Bauarbeiten durch den Einzug von „THE DRIVERY“ zum „Home for Mobility Innovators“ wird, startet der CLUB ein Warum-up im Mo-tionLab.Berlin. Dort fängt an die DRIVERY Community im „Open Makerspace“ ein DeLorean DMC-12 zum autonomen Elektroauto umzubauen.

„Damit wird ein Traum von uns wahr“, erklärt Timon Rupp, Gründer von THE DRIVERY: „Der Traum, Science-Fiction Realität werden zu lassen!“ Schließlich ist der DeLorean seit seinem Einsatz als Zeit-maschine bei der Film-Trilogie „Zurück in die Zukunft“ eine fahrende/fliegende Ikone. Das Fahrzeug wird hier von einem fiktiven Atom-Elektroantrieb angetrieben, der Energie für einen „Fluxkompensa-tor“ und damit das Zeitreisen liefert. „Diese Technik ist heute völlig von gestern“, scherzt Timon Rupp: „Niemand will mehr Atomkraft.“ Aber die Themen Elektroantrieb und autonomes Fahren sind aktuel-ler denn je. Und deswegen haben sich Timon und weitere Enthusiasten entschieden, einen E-Lorean mit modernsten Technologien zu bauen. Dafür haben sie sich in eine Meetup Gruppe „E-Lorean Buil-ders“ organisiert.

Über Meetup zum Startup für zukunftsweisende Mobilitätslösungen

„Das Automobil steckt mitten in einem elementaren Veränderungsprozess. Die Fahrzeuge der Zu-kunft werden aus verschiedenen, komplexen Systemlösungen bestehen, die miteinander interagie-ren.“ sagt Felix Kreysig, Organisator des Projekts. „Das führt natürlich dazu, dass viele neue Spieler das Spielfeld der Fahrzeugentwicklung betreten. Das Projekt E-Lorean soll dazu dienen, Interessier-ten durch gemeinsames schrauben, programmieren und konstruieren einen Einblick in die Welt des jeweils anderen zu geben.“
Auf Mobilität fokussierte MakerSpaces wie THE DRIVERY und das MotionLab.Berlin bieten für so ein Projekt natürlich beste Voraussetzungen, da Sie die Möglichkeit zur Software- und Hardwareentwick-lung, sowie Fertigung an einem Ort bieten und gleichzeitig Sammelbecken für technikbegeisterte Ma-cher sind. Die Beteiligung an diesem Projekt steht allen Interessierten über Meetup Gruppe E-Lorean-Builders offen.



Die Entwicklungsgruppe startet mit einem Kick-off Event am 24. Januar im MotionLab.Berlin, Berlins größtem Prototypingspace für Mobilitäts- und Hardware-Innovationen, und zieht im Frühjahr in die DriveryIn. DriveryIn ist Maker-Space von der Drivery, Teil eines einzigartigen Innovationsclubs im Berliner Ullsteinhaus, der Start-ups, KMUs und Konzernen auf fast 10.000 Quadratmetern den nöti-gen Raum gibt, um Neues zu bewegen – mit bezahlbaren, umweltfreundlichen und rundum elektrisie-renden Mobilitätslösungen für jedermann.

THE DRIVERY: Wo große Denker viel Raum für großartige Ideen finden

Eine Mitgliedschaft in THE DRIVERY bietet Zugang zu sechs zukunftsweisenden Bereichen: von GPU Farm, wo Programmierer optimale Infrastruktur finden über 30 DRIVERY STUDIOS für konzentrier-tes, ungestörtes Arbeiten bis zum PLAYGROUND, einem flexiblen Freiraum für alle Arten von Aktivi-täten. "Unser Ziel ist es, ein Ökosystem für alle zu schaffen", erklärt Timon Rupp, „in dem man Ideen austauschen und gemeinsam neue Lösungen für alle Aspekte der Mobilität entwickeln kann."

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

THE DRIVERY ist der erste Innovationsclub seiner Art. Hier lösen die klügsten Vordenker, Querden-ker und Nachdenker die wichtigsten Probleme der Mobilität – und bewegen so die Zukunft. Als Inno-vationsnetzwerk fördern wir die Entwicklung von neuen Produkten und Services im Bereich der Mobi-lität: von der Idee über den Prototypenbau bis hin zum erfolgreichen Markteintritt. Zu den DRIVERY Mitgliedern zählen Startups, Unternehmen, Freiberufler und akademische Institutionen, die nicht nur die Räumlichkeiten des Clubs miteinander teilen, sondern auch Projekte und Produktentwicklungen.


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
Natalia Bahancova, Head of Marketing Communications, The Drivery GmbH
Email: natalia(at)thedrivery.berlin

Anmerkungen:

1686826

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: The Drivery Gmbh

Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Keywords (optional):
futureofmobility, innovation, digitalisierung, coworking, ecosystem, startup, e-lorean, makerspace, gpu, mobilitaetsloesung,

Dieser Artikel wurde bisher 383 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von The Drivery Gmbh RSS Feed

Das Schlüsselverwaltungssystem proxSafe von deister electronic räumt beim diesjährigen „Tophotel Star Award“ ab
deisterexpo – Die digitale Ausstellung mit hochkarätigen Sicherheitslösungen
iDTRONICs Embedded LF Reader M890 | M900: Leistungsstarke Nahfeld RFID Read & Write Module für Industrie 4.0
Schweizer Unternehmen verlängert das Leben kurvengesteuerter Drehautomaten
Neue Gasheizung für Wohnhochhaus





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de