Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey plädiert für kulturübergreifendes demokratisches Miteinander

25.05.2018 - 11:24 | 1614261


Artikel von DPT – Deutscher Präventionstag

Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey diskutiert im Panel Politik mit Kommunalpolitikern auf 23. Deutschen Präventionstag in Dresden

Am 11. Juni diskutiert Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey mit Michael Kretschmer, Ministerpräsident von Sachsen und dem ersten Bürgermeister von Dresden Detlef Sittel im Panel Politik die aktuelle Situation der Präventionsarbeit in Deutschland. Das Panel Politik ist Teil der Eröffnungsveranstaltung des 23. Deutschen Präventionstages (DPT) im Internationalen Congress Center Dresden (ICD). Die Eröffnung des 23. DPT ist in diesem Jahr in drei Bereiche unterteilt: Politik, Wissenschaft und Praxis.


„Ob Antisemitismus, Rechtsextremismus oder islamistischer Extremismus – unser friedliches Zusammenleben wird von vielen Seiten bedroht. Dagegen hilft nicht Repression alleine, wichtig ist auch die Prävention“, sagt Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey. „Wenn wir verhindern wollen, dass sich junge Menschen radikalisieren, dann müssen wir sie früh erreichen: schon in der Kita und in der Grundschule sollten Kinder demokratische Werte vermittelt bekommen und lernen mit gesellschaftlicher Vielfalt umzugehen. Wir müssen aber auch an die Orte, an denen sich junge Menschen auch radikalisieren können – zum Beispiel in die Gefängnisse oder sozial benachteiligte Kieze. Im Rahmen unseres Programms ‚Demokratie leben!` investieren wir in diesem Jahr mehr als 100 Millionen Euro für Demokratieförderung und Extremismusprävention: 270 Modellprojekte und 265 lokale Partnerschaften sprechen da eine klare Sprache. Außerdem fördern wir in jedem Bundesland Demokratiezentren, die Wissen weitergeben, Opfer beraten und Aussteiger auffangen – denn gegenseitiger Respekt und Demokratie sind keine Selbstverständlichkeit: dafür muss jeden Tag gearbeitet werden.“

„Mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend haben wir einen starken Partner in der Bundesregierung, der sich für eine erfolgreiche Präventionsarbeit innerhalb Deutschlands einsetzt und den Deutschen Präventionstag seit 2005 fördert“, sagt Erich Marks, Geschäftsführer des Deutschen Präventionstages. „Wir freuen uns daher, dass in diesem Jahr Dr. Franziska Giffey den 23. Deutschen Präventionstag eröffnen und auch über das erfolgreiche Bundesprogramm Demokratie Leben! berichten wird.“

Neben dem Panel Politik, in dem Bundesministerin Dr. Franziska Giffey spricht, gibt es noch das Panel Praxis. Darin diskutieren Expertinnen und Experten über aktuelle Themen der Präventionsarbeit in Deutschland. Die fächerübergreifende Präventionsrede hält in diesem Jahr die Leibniz-Preisträgerin Professorin Dr. Ute Frevert vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung.



Das Schwerpunktthema des 23. Deutschen Präventionstag lautet „Gewalt und Radikalität – Aktuelle Herausforderungen der Prävention“. 2018 erwarten die Veranstalter des Deutschen Präventionstages rund 3000 Teilnehmende und Gäste. Die Besucher können sich in 110 Fachvorträgen und 44 praxisorientierten Projektspots informieren und zu unterschiedlichen Präventions-Themen austauschen. Im Ausstellungsbereich informieren rund 150 Infostände über Präventionsprojekte und aktuelle Entwicklungen in Deutschland und Europa. Außerdem gibt es Infomobile, Sonderausstellungen, Posterpräsentationen, verschiedene Bühnenstücke, eine Kinder-Uni sowie zahlreiche nationale und internationale Begleitveranstaltungen.

Der Deutsche Präventionstag ist der weltweit größte Kongress speziell für das Arbeitsgebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche. Gastgebende Partner des 23. Deutschen Präventionstages sind der Freistaat Sachsen, die Landeshauptstadt Dresden und der Landespräventionsrat Sachsen. Ständige Veranstaltungspartner des Deutschen Präventionstages sind die Organisationen WEISSER RING, Programm Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK), Deutsches Forum Kriminalprävention (DFK) und der DBH – Fachverband für Soziale Arbeit, Strafrecht und Kriminalpolitik.

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Der Deutsche Präventionstag ist der weltweit größte Kongress speziell für das Arbeitsgebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche.

Er bietet eine internationale Plattform zum interdisziplinären Informations- und Erfahrungsaustausch in der Prävention. Seit 1995 wird der jährliche Kongress in verschiedenen deutschen Städten veranstaltet.

Träger der Deutschen Präventionstage ist die „DPT – Deutscher Präventionstag“ gemeinnützige Gesellschaft mbH, eine 100%ige Tochtergesellschaft der Deutschen Stiftung für Verbrechensverhütung und Straffälligenhilfe (DVS).


Leseranfragen:
DEUTSCHER PRÄVENTIONSTAG gemeinnützige Gesellschaft mbH
Siebstraße 4
30171 Hannover

Fon 0511-235 49 49
Fax 0511-235 49 50
dpt(at)praeventionstag.de
PresseKontakt / Agentur:
Dr. Malte Strathmeier
Projektmanager

DPT – Deutscher Präventionstag
gemeinnützige GmbH
Siebstr. 4

30171 Hannover

Tel: 0511 9400 2620
Fax: 0511 235 49 50
Anmerkungen:

1614261

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: DPT – Deutscher Präventionstag

Ansprechpartner: Malte Strathmeier
Stadt: Hannover
Telefon: 0511 235 49 49

Keywords (optional):
deutscher-praeventionstag, 23-deutscher-praeventionstag, bundesfamilienministerium, programm-deutscher-praeventionstag, gewalt-und-radikalitaet-aktuelle-herausforderung-fuer-die-praevention,

Dieser Artikel wurde bisher 8 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von DPT – Deutscher Präventionstag RSS Feed

Stuttgarter Zeitung: Kommentar zur Entlassung zweier dringend Tatverdächtiger Männer vom OLG Stuttgart wegen überlanger Verfahren
Kanzleramtsminister Braun sieht Rennen um CDU-Vorsitz "total offen"
neues deutschland: Kommentar zum deutsch-saudischen Verhältnis: Abgekühlte Beziehung
Frankfurter Rundschau: Klare Vorgaben gesucht
CARE begrüßt den Waffenlieferungsstopp der Bundesregierung nach Saudi-Arabien!





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de