Studie zur Additiven Fertigung im Automobilbau veröffentlicht

28.02.2018 - 10:24 | 1585279


Artikel von Ampower GmbH & Co. KG

Ampower bringt eine neue Studie zur Additiven Fertigung im Automobilbau heraus. Die Studie gibt einen tiefen Einblick in die Herstellung von Metallbauteilen mittels additiver Fertigung für Sportwagen.

Hamburg – Das Beratungsunternehmen Ampower hat eine Technologiestudie zur Additiven Fertigung von Hochleistungsbauteilen im Automobilbau veröffentlicht. In der Analyse wird die Fertigung von Abgasendrohrblenden eines Supersportwagens betrachtet. Neben der Designoptimierung werden alle notwendigen Produktionsschritte bis zum einbaufertigen Bauteil beschrieben. Zwischen den einzelnen Fertigungsschritten wird das Bauteil auf unterschiedliche Qualitätskriterien hin untersucht. So wird über eine CT-Analyse neben dem Restpulver auch die Maßhaltigkeit bestimmt. Die Studie betrachtet neben dem weitläufig bekannten Laserstrahl- auch das Elektronenstrahlschmelzen.

Die Studie zeigt, dass das Laserstrahlschmelzen für die untersuchte Anwendung deutliche Vorteile gegenüber dem Elektronenstrahlschmelzen hat. Das liegt insbesondere an den Anforderungen hinsichtlich der Oberflächengüte. Durch Gleitschleifen und Polieren wird bei dem Laserstrahl-Bauteil eine Oberflächenrauheit Ra von unter 0,1 µm erreicht. Gleichzeitig ist das Verfahren bei diesem Bauteil durch die Verwendung von Multilaser Maschinen günstiger als das Elektronenstrahlschmelzen.

Der Sportwagenhersteller erhofft sich durch die Additive Fertigung Vorteile bei der „Lead time“, das heißt der Zeit vom digitalen Datensatz bis zum fertigen Bauteil. Konventionelle Endrohrblenden werden mittels Tiefziehwerkzeugen hergestellt, was zu einer Lead time von mehreren Monaten bis zu einem Jahr führen kann. Die Additive Fertigung hingegen ermöglicht die Herstellung binnen weniger Wochen bis zum einbaufertigen Bauteil. Im Zuge immer kürzerer Entwicklungszyklen kann so wertvolle Zeit eingespart werden. Durch die geringe Stückzahl der Sportwagen ist das Verfahren zudem noch günstiger.

Die 30 seitige Studie ist als Download unter www.am-power.de/insights verfügbar oder kann als gedruckte Version angefordert werden. Es ist die zweite Studie der Ampower Insights Reihe. In der ersten Veröffentlichung hat Ampower einen detaillierten Einblick in die Kostenstruktur der Additiven Fertigung von Metallbauteilen gegeben.


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Ampower (www.am-power.de) ist ein Beratungsunternehmen, welches sich auf die Additive Fertigung spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde 2017 von den Technologieexperten Dr. Maximilian Munsch, Matthias Schmidt-Lehr und Dr. Eric Wycisk gegründet. Ampower unterstützt Unternehmen bei der Einführung der Additiven Fertigung. Dies wird durch den gezielten Wissensaufbau, der Identifizierung und Entwicklung fertigungsgerechter Bauteile sowie der Implementierung und Qualifizierung interner und externer Fertigungskapazitäten erreicht. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Hamburg.


Leseranfragen:
Ampower GmbH & Co. KG
Hermesweg 10c
21075 Hamburg
040 99999 578
info(at)am-power-de
PresseKontakt / Agentur:
Ampower GmbH & Co. KG
Hermesweg 10c
21075 Hamburg
040 99999 578
info(at)am-power-de
Anmerkungen:

1585279

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Ampower GmbH & Co. KG

Ansprechpartner:
Stadt:
Telefon:

Keywords (optional):
additive-fertigung, automobilbau, 3d-druck,

Dieser Artikel wurde bisher 320 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Ampower GmbH & Co. KG RSS Feed

komplexe Aufgaben im Anlagenbau - einfach umsetzen
Neue Geschäftsfelder entdecken dank Industrie 4.0
Neuer 3D-Konverter in den CSG eSERVICES
Neu bei 3Dmensionals: Der SLA-3D-Drucker Form 2 von Formlabs - für hochpräzise 3D-Drucke





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de