Neujahrsempfang der Serviceclubs erfolgreich

18.01.2010 - 16:42 | 153659


Artikel von Volksbank Mönchengladbach eG

Geld für hungrige Kinder gesammelt


Ein gespendeter Kühlschrank ist schon da, Bargeld auch, insofern betrachtet Stephanie Linkens, Schatzmeisterin des Ladies´ Circle Mönchengladbach den Neujahrsempfang als vollen Erfolg: „Wir werden der städtischen Einrichtung `Freizeit- und Lernhilfe Hülserkamp´ sicher helfen können.“ Diese Hilfe zu organisieren war ein wichtiger Bestandteil des Neujahrsempfangs aller 13 Serviceclubs in der Stadt, der in den Räumen der Volksbank-Verwaltung in Neuwerk stattgefunden hat.
Den etwa 130 Gästen wurde neben dem kulturellen Teil mit hochwertiger klassischer Musik, vor allem wichtige Informationen zum eigentlichen „Objekt“ des Treffens geboten. Unterstützt von den Machern der Freizeit- und Lernhilfe, schilderte Reinhold Steins von der Stadt Mönchengladbach die wesentlichen Aufgaben dieser „notwendigen Einrichtung. Demnach werden in der Freizeit- und Lernhilfe Grundschulkinder mit besonderem Förderbedarf nach dem Schulunterricht betreut. Die Kinder kämen direkt nach Schulschluss, allerdings könnte ihnen zur Zeit keine tägliche warme Mahlzeit angeboten werden. Die finanziellen Mittel seien dafür einfach nicht vorhanden. Stephanie Linkens: „Genau dort setzen wir an. Wir möchten erreichen, dass diese Grundversorgung gewährleistet wird.“
Die gelernte Bankerin ist auch deshalb zuversichtlich, weil die Serviceclubs Anerkennung von höchster Ebene bekommen. Oberbürgermeister Norbert Bude, SPD, hob bei dem Empfang die besondere Bedeutung der Serviceclubs hervor: „Ohne diese ehrenamtliche Arbeit wäre die Stadt ein Stück ärmer.“
Stephanie Linkens ist froh, dass der Empfang für alle Beteiligten ein harmonisches, aber besonders auch effektives Treffen für die hilfsbedürftigen Kinder war: „Wir sind ja ein eher kleiner Club, verglichen mit den anderen. Deshalb sind wir besonders stolz, dass alles gut geklappt hat.“


Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Die Volksbank Mönchengladbach

„Das Haus der Volksbank“, zentrale Verwaltung für 16 Geschäftsstellen und drei Kompetenzzentren, liegt am Rande des Gewerbegebietes in Mönchengladbach-Neuwerk und war früher Sitz einer traditionsreichen Brauerei. Das moderne Backsteingebäude greift die niederrheinische Bauweise auf, die geprägt ist von klaren und einfachen Strukturen. Insofern symbolisiert die ehemalige Brauerei-Zentrale in mehrfacher Hinsicht die neue Nutzung als Sitz der genossenschaftlich orientierten Volksbank Mönchengladbach: Mitten in der Region, tief in der landwirtschaftlichen und handwerklichen Tradition verwurzelt, seit mehr als 125 Jahren den Menschen in ihrer Vielfalt verpflichtet, gleichzeitig hochmodern, was die angebotenen Finanzprodukte und deren flexibles Management betrifft.

Die Volksbank Mönchengladbach vertritt und betreut mit etwa 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr als 55.000 Kunden. Von ihrer Ausrichtung her ist die Bank eine Bank Vieler: die 13.000 Mitglieder sind über ihre Mitbestimmungsgremien gleichzeitig auch die „Besitzer“ ihrer Bank. Gegründet in der Absicht Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten, hat sich der Solidaritätsgedanke der „Genossen“ über die Jahrzehnte entwickelt und zu einer starken und überzeugenden Kraft gefestigt.

Von jeher fühlt sich die Volksbank Mönchengladbach dem örtlichen Handwerk und dem Mittelstand verpflichtet. Eine Treue die sich auszahlt. Allein an der Bilanzsumme von etwa 810 Millionen Euro lässt sich ablesen, dass Handwerk und Mittelstand gerne und vertrauensvoll auf den Rat und die Strategien der Bank zurückgreifen. Und das hat sich gerade in den derzeit schwierigen wirtschaftlichen Zeiten als kluge Entscheidung gezeigt. Die Bank stärkt neben ihren Privatkunden das Handwerk und den Mittelstand, gleichzeitig stärken diese Kunden ihre Bank.

Die Pflege der sozialen Verantwortung ist ein starkes Merkmal der Volksbank Mönchengladbach. Spenden gehen regelmäßig an soziale Einrichtungen, Schulen und, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in ihrer Freizeit im Sommer- und im Winterbrauchtum aktiv.

Der Vorstandssprecher der Volksbank Mönchengladbach, Lothar Erbers, formuliert es zwar volksnah: „Wir bieten mehr als Geld und Zinsen“, dahinter steckt aber die ganze Philosophie als moderner Dienstleister, der stets die Menschen im Blick hat, nicht nur als Kunden sondern vor allem auch als Nachbarn.


Weitere Infos zum Artikel:
http://www.voba-mg.de

Leseranfragen:
Volksbank Mönchengladbach eG
Senefelderstraße 25
41066 Mönchengladbach
Tel: 02161 / 5861-0
Fax: 02161 / 5861-111
eMail: info(at)voba-mg.de
Homepage: www.voba-mg.de oder www.vr-mitgliederbonus.info
PresseKontakt / Agentur:
Volksbank Mönchengladbach eG
Senefelderstraße 25
41066 Mönchengladbach
Tel: 02161 / 5861-0
Fax: 02161 / 5861-111
eMail: info(at)voba-mg.de
Homepage: www.voba-mg.de oder www.vr-mitgliederbonus.info
Anmerkungen:

153659

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Volksbank Mönchengladbach eG

Ansprechpartner: Markus Schmitz
Stadt: Mönchengladbach
Telefon: 02161 / 5861-253

Keywords (optional):
volksban, moenchengladbach, serviceclub, freizeit-und-lernhilfe-huelserkamp, ladies-circle,

Dieser Artikel wurde bisher 496 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Volksbank Mönchengladbach eG RSS Feed

Christian Rhino wird neues Mitglied des Helaba-Vorstandes (FOTO)
Raymond James ernennt Allan Bertie zum Co-Head des European Investment Banking
BVR zum Sondergutachten des Sachverständigenrates zur Coronakrise
GlobalCapital ECM Awards: Berenberg erneut beste Bank für Small Cap ECM
Kreditwirtschaft wird Limit für kontaktlose Zahlung im girocard-System ohne PIN-Eingabe auf 50 Euro erhöhen





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de