BMVI vergibt Förderbescheide für schnelles Internet

15.02.2017 - 14:34 | 1456899


Artikel von Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur



(LifePR) - Die Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesverkehrsminister, Dorothee Bär, hat heute in Berlin weitere 124 Förderbescheide für Mittel aus dem milliardenschweren Bundesprogramm für superschnelles Breitband überreicht. Kommunen und Landkreise mit unterversorgten Gebieten erhalten damit bis zu 50.000 Euro, um Ausbauprojekte für schnelles Internet zu planen und Antragsunterlagen für eine Bundesförderung dieser Projekte zu erstellen. In einem zweiten Schritt vergibt das BMVI bis zu 15 Millionen Euro je Projekt, um die die Umsetzung von Ausbauprojekten zu fördern.
Bundesminister Dobrindt: ?Das Bundesprogramm für superschnelles Breitband ist ein Riesenerfolg. Die große Nachfrage der Kommunen hält unvermindert an: Täglich erreichen uns neue Förderanträge, die wir schnell und unbürokratisch entscheiden. Wir machen allen Kommunen und Landkreisen ein Angebot, das Bundesprogramm zu nutzen, damit es bis 2018 auf der Landkarte keine weißen Flecken mehr gibt.?
Seit Beginn des Bundesprogramms am 18. November 2015 konnten bereits 1.300 Förderanträge für Beratungsleistungen von Kommunen und Landkreisen aus ganz Deutschland positiv beschieden werden. Mit dem Bundesprogramm erhalten unterversorgte Gebiete einen Netzzugang von mindestens 50 Mbit pro Sekunde. Die Anträge können unter www.breitbandausschreibungen.de eingereicht werden.
Mit dem Bundesprogramm wird der Netzausbau technologieneutral gefördert. Der Fördersatz beträgt 50 bis 70 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Da das Bundesprogramm mit Förderprogrammen der Länder kombinierbar ist, kann der Förderanteil auf bis zu 90 Prozent gesteigert werden. Insgesamt stehen für die Breitbandförderung aus Bundesmitteln 4 Milliarden Euro bereit.
Weitere Informationen unter: www.bmvi.de/breitband



Unternehmensinformation / Kurzprofil:


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:

Anmerkungen:

1456899

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Ansprechpartner:
Stadt: lin
Telefon:

Keywords (optional):


Dieser Artikel wurde bisher 43 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]

Urlaub in der eigenen Stadt: Heimaterlebnisse für KonstanzerInnen
Kaum Ruhe für Delfin in Eckernförde
JMS meets Barracuda Racing Wheels: 19-Zöller und mehr am Top-Focus
Hochschule Bremen initiiert mit fünf weiteren Partnerhochschulen eine europäische Universität
Altersvorsorge-App?Vinz? überzeugt User

Alle Artikel von Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur RSS Feed

Auto-Ikonen: "Der Trabi - Volksauto des Ostens" im SWR Fernsehen (VIDEO)
Gute Noten nur mit Fahrereinbindung / Euro NCAP entwickelt erstes Bewertungssystem für Autobahnassistenten
EUROPA Versicherung: Neue Kfz-Tarife - Mehr Leistungen, günstige Beiträge
Classics to Click 2021: Deutschlands erste Onlinemesse für Oldtimer, Youngtimer& Co. startet in die zweite Runde (FOTO)
JMS meets Barracuda Racing Wheels: 19-Zöller und mehr am Top-Focus





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de