ROEMHELD: Effizienter Wechsel von Spritzgießwerkzeugen zahlt sich aus – neue flexible Keilspanner und schnelle Magnetspannplatten

02.11.2015 - 12:16 | 1283381


Artikel von ROEMHELD GmbH

• Überschlagskalkulation: Investitionen in Rüstzeitoptimierung amortisieren sich schnell

Hilchenbach, den 2. November 2015. Für Werkzeuge in Spritzgießmaschinen mit unterschiedlichen Spannrändern sind die neuen Keilspanner mit flexiblem Spannrand konzipiert, die ROEMHELD auf der Fakuma 2015 gezeigt hat. Geeignet sind vielfältig einsetzbare Modelle, die federbetätigt spannen und hydraulisch lösen, für Spannränder zwischen 25 und 50 mm. Gegenüber ihren Vorgängermodellen sind die Neuheiten trotz unverändertem Funktionsumfang wesentlich kompakter. Angeboten werden sie in unterschiedlichen Baugrößen mit einer Haltekraft von bis zu 10 t, in zahlreichen Standardausführungen und für Arbeitstemperaturen bis 300 °C.
Dank umfangreicher Ausstattungsoptionen und Ausführungen mit flexiblem Anschraubbild sind sie für zahlreiche unterschiedliche Einsatzgebiete individuell konfigurierbar. Alle Modelle gibt es mit geradem oder schrägem Spannrand sowie mit und ohne einstellbare Positionsüberwachung. Für einen erhöhten Sicherheitsbedarf sind sie außerdem mit zusätzlicher Sicherheitsstufe erhältlich. Verriegelungsbolzen, Folgeventilsteuerung, Sitzventile werden ebenso angeboten wie spezielle Beschichtungen bei korrosionsintensiver Beanspruchung. Auf Wunsch können zudem kurzfristig kundenspezifische Sonderausführungen gefertigt werden.

Magnetspannsysteme spannen und lösen Werkzeuge in Sekundenbruchteilen

Werkzeuge in Sekundenbruchteilen spannen und lösen können HILMA-Magnetspannsysteme der Baureihe M-TECS. Formen und Werkzeuge sämtlicher Größen, Geometrien und Gewichte lassen sich mit dem Schnellwechselsystem in kürzester Zeit positionieren und spannen. Lieferbar sind sie in verschiedenen Ausführungen für Arbeitstemperaturen bis 240° C, wahlweise mit integrierter Heizung. Alle Magnetspannplatten werden nach kundenspezifischen Vorgaben hergestellt und erfüllen die höchsten Sicherheitsanforderungen der aktuellen, seit Januar 2014 geltenden Pressennorm EN 289 für Kunststoff- und Gummimaschinen. Problemlos können sie an bestehenden Spritzgießmaschinen und Pressen nachgerüstet werden.



Überschlagskalkulation: Investitionen in Rüstzeitoptimierung amortisieren sich schnell

Dem Einwand, Spanntechnik sei teuer, widerspricht Andreas Reich, Produktbereichsleiter Werkzeugspanntechnik am ROEMHELD-Standort Hilchenbach, entschieden: „Investitionen in die Rüstzeitoptimierung amortisieren sich meist in kurzer Zeit.“

Anhand einer exemplarischen Überschlagskalkulation erläutert er seine Behauptung. Hierzu nimmt er an, dass an 250 Arbeitstagen pro Jahr das Werkzeug jeweils zwei Mal gewechselt werden muss. Das ergibt 500 Werkzeugwechsel, für die er beim Einsatz manueller Spannschrauben jeweils etwa 25 Minuten ansetzt. Die Rüstkosten, die hierbei anfallen, belaufen sich unter Berücksichtigung des entsprechenden Maschinenstundensatzes auf 5.000 Euro pro Monat, also 60.000 Euro im Jahr.

Schon nach wenigen Monaten sind die Investitionen wieder eingespielt

Nach dem Umrüsten auf hydraulische Spannsysteme, beispielsweise mit den neuen Keilspannern, ist der Werkzeugwechsel bereits in sechs Minuten erledigt. Das bedeutet, dass lediglich Rüstkosten von 15.000 Euro entstehen. Addiert werden müssen einmalige Anschaffungskosten von 8.000 bis 12.000 Euro, so Reich. Daraus ergibt sich ein Gesamtbetrag von etwa 27.000 Euro. Gegenüber den 60.000 Euro Rüstkosten bei Verwendung manueller Spannmittel beträgt die Ersparnis also bereits im ersten Jahr 33.000 Euro. Reichs Fazit: „Schon nach wenigen Monaten hat sich die Investition amortisiert. Dabei ist der zusätzliche Ertrag infolge der längeren Produktionszeiten und der geringeren Stillstandszeiten noch unberücksichtigt.“

Bei Werkzeugen verschiedener Geometrien und Größen lohnt sich die Magnetspanntechnik

Wenn häufig Werkzeuge gewechselt werden, deren Größe oder Geometrie stark variiert, rät der Spanntechnikexperte zur Anschaffung von Magnetspannplatten: „Sollen sehr unterschiedliche Werkzeuge auf einer Maschine eingesetzt werden, können die Schnellwechselsysteme als Allrounder ihre Stärken voll ausspielen. Auch hier gilt: Sie rechnen sich in der Regel schneller als meist vermutet.“

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

ROEMHELD: Rüstzeitoptimierer für die Kunststoffverarbeitung

ROEMHELD sieht sich mit seiner Werkzeugspann- und -wechseltechnik als Experte für die Optimierung von Rüstzeiten. Der Produktbereich bietet für die Kunststoffverarbeitung eine ausgesprochen breite Auswahl an Magnetspannsystemen, hydraulischen Schnellspannsystemen sowie elektromagnetischer und mechanischer Spanntechnik. Das umfassende Sortiment für den Werkzeugwechsel wie Medienkupplungen, Rollenleisten, Tragkonsolen und Transportwagen ergänzt das Angebot.

Darüber hinaus zählt ROEMHELD weltweit zu den Markt- und Qualitätsführern für produktive Lösungen in der industriellen Fertigungs-, Montage-, Spann- und Antriebstechnik. Elemente zur Herstellung, Prüfung und Wartung von Großbauteilen für Windenergieanlagen, Komponenten für die Automation von Rüstvorgängen und für die Maschinenkommunikation im Rahmen von Industrie 4.0 ergänzen das Portfolio. Das umfassende Sortiment aus mehr als 25.000 Komponenten, Modulen und Systemen bietet für nahezu jede Aufgabenstellung das richtige Produkt und wird durch kundenspezifische Lösungen permanent erweitert.

ROEMHELD ist weltweit in mehr als 50 Ländern mit Service- und Vertriebsgesellschaften vertreten und beliefert neben kunststoffverarbeitenden Unternehmen insbesondere den internationalen Maschinenbau, die Automobil-, Luftfahrt- und Agrarindustrie sowie die Medizintechnik. An den drei Standorten Laubach, Hilchenbach und Götzis / Österreich erzielten 500 Mitarbeiter 2014 einen Umsatz von rund 93 Mio. Euro.


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
Ansprechpartner:

Sebastian Veit

Produktmanager Magnetspanntechnik

Tel.: +49 (0) 2733 / 281-177

Fax: +49 (0) 2733 / 281-169

E-Mail: s.veit(at)hilma.de



Hilma-Römheld GmbH

Schützenstraße 74

57271 Hilchenbach

Germany

Tel.: +49 (0) 27 33 / 281-0

Fax: +49 (0) 27 33 / 281-169

E-Mail: info(at)hilma.de

www.roemheld-gruppe.de/

Anmerkungen:

1283381

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: ROEMHELD GmbH

Ansprechpartner: Sebastian Veit
Stadt: Hilchenbach
Telefon: 02733 / 281-177

Keywords (optional):
roemheld, hilma-roemheld, hilma, magnetspanntechnik, magnetspannplatten, ruestzeitoptimierung,

Dieser Artikel wurde bisher 37 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von ROEMHELD GmbH RSS Feed

Ausdauernder Dauerbrenner: Ceresana-Studie zum Weltmarkt für Polyethylen niedriger Dichte
Grüner Boom: Ceresana prognostiziert weiteres Wachstum für Biokunststoffe
ALPLA steigt in HDPE-Recycling ein
Frankreichs Kunststoffindustrie: Daten, Fakten, Aussteller
BBG punktet auf der China Composite Expo beim Leichtbau für Automobil und Luftfahrt





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de