SENSOR+TEST 2017: Unitronic präsentiert neue Sensorlösungen zur Analyse von Luftqualität wie z.B. Luftfeuchtigkeit, Temperatur, CO2, VOC, Partikeln un

08.05.2017 - 14:09 | 1488528


Artikel von Profil Marketing OHG

Entwicklungsdienstleister stellt ausgefeilte Sensorik-Lösungen in Halle 1, Stand 559 vor


Düsseldorf, im Mai 2017 – Die Unitronic GmbH, Entwicklungsdienstleister aus Düsseldorf und Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz Group AB, präsentiert auf der diesjährigen SENSOR+TEST 2017 in Halle 1, Stand 559 sein neuestes Sensorik-Portfolio. Die Produkte stellen hocheffiziente, kompakte und einfach zu integrierende Module dar, welche mit ausgeklügelter Technologie die Luftqualität in Räumen analysieren können. Als Lösungsanbieter verfolgen die Düsseldorfer auch mit diesen Produkten ihre aktuelle Sensor2Cloud-Strategie: Die Experten begleiten für ihre Kunden im Rahmen von Projekten die gesamte Prozessstrecke von der Auswahl geeigneter Sensoren, über die Erfassung der Messwerte bis hin zur Übertragung in die Cloud.

CO2-Messung zur Raumluftüberwachung
Auf der Messe präsentiert Unitronic unter anderem das CDM7160 CO2 Modul, welches einen kompakten NDIR CO2-Sensor mit ausgezeichneten Leistungseigenschaften nutzt, einschließlich einer hohen Genauigkeit und geringem Stromverbrauch. Zwei Detektorelemente im Inneren des Moduls machen langzeitstabile Absolutmessungen möglich. Im Gegensatz zu bisherigen Low-Cost Modulen mit Single Sensor-Elementen, welche nur eine relative CO2-Messung erlauben, kann das CDM7160 in einer Umgebung mit konstanter CO2-Konzentration eingesetzt werden.

Partikelsensoren für eine saubere und angenehme Raumatmosphäre
Ebenfalls am Stand zu sehen ist das Partikelsensor-Modul MDSM025B, das feine Partikel wie Hausstaub, Pollen, Keime, Staubmilben und Zigarettenrauch erkennt. Es zeichnet sich durch seine kompakte Größe, die langfristige Zuverlässigkeit sowie die einfache Instandhaltung aus. Das Modul MDSM025B verfügt über eine MCU-Steuerung, einen PWM-Ausgang sowie eine integrierte Optimierungsfunktion, welche die Langzeitperformance des Sensors bei der Aktivierung entsprechend verlängert. Die Module finden in Luftreinigern und IAQ-Systemen (Indoor Air Quality) sowie Lüftungssystemen ihren Einsatz.



ATEX-zertifizierte Sensoren zur Messung von Methan, Kohlenstoffdioxid und Kohlenwasserstoffen
Eine Familie neuartiger Ultra Low Power NDIR-Sensoren für die zuverlässige Messung selbst geringer Konzentrationen von Methan (CH4), Kohlenstoffdioxid (CO2) und Kohlenwasserstoffen (HC) wird ebenfalls präsentiert. Die Sensoren mit digitalem Ausgang verbrauchen unter 3,5 mW, also bis zu 50 Mal weniger als herkömmliche katalytische Gassensoren. Bei den von MIPEX Technology entwickelten, in ihrer Art bislang einzigartigen Gassensoren kommen auf A2B4-A2B6-Festkörperlegierungen basierende Lichtemitter und Fotodetektoren zum Einsatz, die eine besonders hohe Effektivität bei der Erkennung von Kohlenwasserstoffen und Kohlenstoffdioxid garantieren. Neue Maßstäbe setzt MIPEX dabei auch durch die Kombination einer LED mit optimiertem Spektrum und signalverarbeitenden Algorithmen, einer optischen Kammer, einer speziell entwickelten Fotodiode, und einem eingebetteten Temperatursensor mit elektronischen Komponenten zur Verarbeitung der Signale auf kleinstem Raum.

Industrielle Drucksensoren aus Dickschicht-Hybridtechnik
Ein weiteres Highlight am Stand stellen die aus Dickschicht-Hybridtechnik auf Keramiksubstrat gefertigten Drucksensoren von HYB dar. Die Produkte zeichnen sich durch hohe Qualität und Genauigkeit sowie ihre lange Lebenszeit aus. Einsatz finden diese in der Industrie, in der Medizin sowie im Automotive-Bereich. Eine besondere Entwicklung stellt der LTCC-Drucksensor dar, der auch aggressivsten Umgebungen standhält. „Wir sind sehr stolz mit HYB einen Partner gefunden zu haben, mit dem wir unser Sensorportfolio um qualitativ hochwertige Drucksensoren erweitern können und der gleichzeitig unsere aktuelle Sensor2Cloud-Strategie nachhaltig unterstützen wird“, so Eduard Schäfer, Head of Sensor Department bei Unitronic.

Sie möchten einen persönlichen Gesprächstermin mit Unitronic auf der SENSOR+TEST 2017 vereinbaren?
Bitte kontaktieren Sie Martin Farjah, telefonisch unter 0531 / 387 33 22 oder per Mail m.farjah(at)profil-marketing.com

Unternehmensinformation / Kurzprofil:

Über Unitronic
Die 1969 gegründete Unitronic GmbH ist seit 2002 Mitglied des schwedischen Technologiekonzerns Lagercrantz. Der Konzern besteht aus rund 40 Unternehmen, welche in sieben Ländern in Europa, China und den USA aktiv sind und beschäftigt über 1.200 Mitarbeiter. Die Geschäftsbereiche sind in die Segmente Elektronik, Mechatronik, Kommunikation und Nischenprodukte aufgegliedert. Alle Operationen werden dezentral durchgeführt, sodass jede Tochtergesellschaft unabhängig vom Konzern agieren kann. Unitronic hat sich zum Ziel gesetzt, Kunden im deutschsprachigen Raum durch kompetenten Design-In- und Aftersales-Support aktiv und herstellerübergreifend bei der Auswahl und Implementation neuester Technologien zu unterstützen. Das Portfolio umfasst innovative IoT- und M2M-Lösungen, Produktentwicklungen im Bereich der Sensorik und Gassensorik sowie individuelle Entwicklungsdienstleistungen. Abgerundet wird das Portfolio durch Distributoren-Verträge mit führenden Herstellern aus den Bereichen Halbleiter, Sensoren und Module für Telematik, Telemetrie, RFID, Navigation, Connectivity sowie Kabelverbindungen und Werkzeuge. Somit garantiert Unitronic für eine größtmögliche Auswahl der für die jeweilige Kundenapplikation am besten geeignete Lösung.
Weitere Informationen finden Sie unter www.unitronic.de


Leseranfragen:

PresseKontakt / Agentur:
Unitronic GmbH
Werner Niehaus
BU Manager Electronics
Tel. +49- 211 9511 0
werner.niehaus(at)unitronic.de

PROFIL MARKETING OHG
Martin Farjah
Public Relations
Humboldtstr. 21
D-38106 Braunschweig
Tel.: +49-531-387 33 22
Fax: +49-531-387 33 44
m.farjah(at)profil-marketing.com


Anmerkungen:

1488528

Kontakt-Informationen:
Vor- / Nachname: Profil Marketing OHG

Ansprechpartner: Martin Farjah
Stadt: Braunschweig
Telefon: 0531 387 33 22

Keywords (optional):
unitronic, sensoren, luftqualitaet, duesseldorf, sensor-test, messe, luftfeuchtigkeit, temperatur, co2, analys,

Dieser Artikel wurde bisher 231 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu diesem Artikel:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Hiermit versichert der Erfasser, dass der eingestellte Artikel der Wahrheit entspricht. Er ist frei von Rechten Dritter und steht zur Veröffentlichung bereit. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht internet-intelligenz.de


[ Anfrage per Mail | Fehlerhaften Artikel melden | Druckbare Version | Diesen Artikel an einen Freund senden ]


Alle Artikel von Profil Marketing OHG RSS Feed

EFCO präsentiert kompakte, lüfterlose Industrierechner mit applikationsspezifischer Schnittstellen-Bestückung
esd electronics in Hannover erweitert die Geschäftsführung
MATSUURA mit Neuheiten auf der EMO 2017
Innovationszirkel Industrie 4.0 trifft sich bei Softing Industrial
Universal Robots hat den Roboter aus dem Käfig befreit (Interview)





Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.deBlog Top Liste - by TopBlogs.de